Inhalt

Burg gewinnt das Rolandreiten beim Gertrudium

Ein Höhepunkt beim Gertrudium war das „Rolandreiten“, an dem in diesem Jahr erstmal neun Rolandorte vertreten waren. In den Wappenröcken von Calbe, Oebisfelde, Gardelegen, Stendal, Burg, Buch, Brandenburg, Perleberg und Haldensleben trugen die Reiter vom Reit- und Fahrverein „Neun Eichen“ den Wettstreit hoch zu Ross im Burggraben für die Rolande aus. Im Finale traten die Sieger der beiden Durchgänge Oebisfelde und Burg gegeneinander an. Am Ende konnte der Roland aus Burg als Sieger den Wanderpokal aus den Händen der Herzogin Gertrud von Haldensleben entgegennehmen.