Inhalt

Kultur und Stil unter einem Dach

Aktuell November 2020:
Im November dürfen keine Veranstaltungen stattfinden. Das Haus muss bis auf die Räumlichkeiten der Stadt- und Kreisbibliothek geschlossen bleiben. Für ausführliche Informationen bitte diesem Link folgen.

Wenn wieder Veranstaltungen stattfinden dürfen, müssen dafür die Auflagen des Gesundheitamtes des Landkreises Börde zu berücksichtigt werden. So müssen Gäste beim Betreten des Hauses einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen. Um diesbezügliche Warteschlangen zu vermeiden, kann der Fragebogen hier vorab heruntergeladen und zu Hause ausgefüllt werden.


Die KulturFabrik Haldensleben ist eine städtische Einrichtung im Herzen von Haldensleben. Seit 1999 befindet sie sich an dem jetzigen Standort in der Gerikestraße 3a.

Sie ist das Veranstaltungs- und Kulturzentrum der Kreisstadt, bestehend aus dem Alsteinklub und der Stadt- und Kreisbibliothek. Im Alsteinklub finden jährlich hunderte von Veranstaltungen statt: angefangen beim „Fabrik-Kino“ über den „Philosophischen Salon“ bis hin zu Theater, Politkabarett, Live-Musik oder der Kunstgalerie findet fast jeder etwas, was das Kulturherz begehrt. Die Stadt- und Kreisbibliothek bietet neben dem Bücherverleih zudem zahlreiche Autorenlesungen an, bei denen sich bekannte Autoren ein Stelldichein geben und den Fragen des Publikums zur Verfügung stehen.

Sollten Sie selbst als Veranstalter aktiv werden wollen, so verfügt die KulturFabrik zudem über moderne Räumlichkeiten für Seminare, Präsentationen, Messen, Vereinszusammenkünfte oder gar Musikveranstaltungen. Die KulturFabrik bietet sowohl Profis als auch Amateuren Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement und versteht sich so als ein Ort der Kommunikation, der offen ist für neue Ideen von Kulturinteressierten. Zahlreiche Vereine prägen das Profil dieses Hauses, welches ein gutes Beispiel dafür abgibt, dass Bürger für Bürger Kultur gestalten können.

Schauen Sie doch mal rein, denn wer kommt, kommt wieder!

Aktuelle Informationen finden sich auch stets auf: KulturFabrik bei Facebook