Inhalt

Als Lehrerin oder Lehrer erziehen und unterrichten Sie in eigener pädagogischer Freiheit und Verantwortung und erteilen Unterricht in den Fächern und Schulformen, für die Sie die Lehrbefähigung erwerben. Um bestmöglich auf diese Aufgabe vorbereitet zu sein, sind bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen.

Zunächst absolvieren Sie ein Lehramtsstudium, das in Sachsen-Anhalt in Halle/Saale oder Magdeburg möglich ist. Sie haben die Wahl zwischen einem Studium für das Lehramt an Grund-, Sekundar-, Förder-, berufsbildenden Schulen oder Gymnasien.

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg schließt die Lehramtsausbildung mit dem 1. Staatsexamen ab. Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg hat ihre Lehramtsausbildung vor einigen Jahren auf ein Bachelor-Master-System umgestellt. Dabei entspricht der Master of Education dem 1. Staatsexamen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studium erwerben Sie in dem anschließenden Vorbereitungsdienst praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten als Lehrerin bzw. Lehrer. Der Vorbereitungsdienst dauert 16 Monate. Die Ausbildung findet an staatlichen Seminaren für Lehrämter in Halle und Magdeburg und an zugelassenen Ausbildungsschulen statt. Er schließt mit der Laufbahnprüfung für ein Lehramt ab.