Inhalt

Hoffnung für das Ratsfischerhaus

Das Templerhaus ist das älteste, das Kühnesche Haus das prächtigste, doch das Ratsfischerhaus an der Stendaler Straße kann mit seiner Historie im Kreis der bemerkenswerten Altstadthäuser durchaus mithalten. Was der große Stadtbrand 1661 und alle nachfolgenden Wendungen der Stadtgeschichte nicht vermochten, schaffte nun (fast) der Zahn der Zeit. Nach jahrelanger Vernachlässigung ist das Einzeldenkmal massiv baufällig. Doch es gibt Hoffnung: Im September 2019 konnte die Stadt Haldensleben das Fachwerkhaus im Rahmen einer Zwangsversteigerung erwerben. Nun steht zuerst die Sicherung des Gebäudes an, um weitere Schäden oder Gefahren zu vermeiden.  Danach wird es ein Sanierungskonzept geben, kündigt das Stadtbauamt an. Denkbar ist ein Modell wie beim ebenfalls denkmalgeschützten Mühlengebäude Magdeburger Straße 46. Dieses Haus hatte die Stadt Haldensleben mit Sanierungsmitteln äußerlich wieder hergestellt - den Innenausbau zu Wohnungen soll nun die Wobau übernehmen