Inhalt

Bürgerbeirat Althaldensleben

Aktiv in Althaldensleben? Zuschüsse möglich!

Seit dem Jahr 2012 ist Althaldensleben im Förderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“, welches Städte mit umfangreichen Finanzmitteln unterstützt. Ziel ist es, durch gemeinsame Anstrengungen von öffentlicher Hand, Immobilieneigentümern, Gewerbetreibenden und der Bürgerschaft die Weiterentwicklung des Stadtteils voranzubringen.

Diese Aktivitäten sollen mit dem Instrument des öffentlich-privaten Verfügungsfonds und als Ausdruck der gemeinsamen Verantwortung unterstützt werden.

Zentrales Anliegen ist die Einbeziehung aller Akteure - Eigentümer, Gewerbetreibende, Vereine, Träger der Wohlfahrtpflege, Bildungseinrichtungen, Kirchen - und der Bürgerinnen und Bürger in die Stadtteilentwicklung.

Aus dem Verfügungsfonds sollen kleinere, in sich abgeschlossene Maßnahmen (ohne Folgekosten) kurzfristig unbürokratisch finanziert werden.

Die Maßnahmen haben allerdings den Zielen des Integrierten Handlungskonzeptes für das Fördergebiet Althaldensleben sowie den Städtebauförderrichtlinien des Landes Sachsen-Anhalt zu entsprechen.

Besonders wichtig dabei: Die Maßnahmen dürfen noch nicht begonnen sein und nicht begonnen werden, bevor der Fördermittelbescheid erteilt wurde. Üblicherweise dauert es von der Antragstellung bis zum Fördermittelbescheid rund 2 Monate.

Was kann gefördert werden?

Die Förderung ist vor allem für investive Projekte vorgesehen, die sich im öffentlichen Raum befinden oder von dort aus einsehbar sind.

Es können unter bestimmten Umständen auch nicht investive Projekte gefördert werden, wie z.B.:

  • Vorbereitung und Durchführung von Bürgerfesten oder Kulturprojekten
  • Aufräum- / Mitmachaktionen, Workshops.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Förderung beträgt bis zu 50 % der Kosten und maximal 5.000 Euro pro Jahr (für alle Projekte). Der Bürgerbeirat Althaldensleben berät und gibt sein Votum zu den beantragten Projekten anhand fest definierter Ziele und Maßnahmenfelder.

Antragsformulare können unter der unten genannten Internetseite der Stadt Haldensleben heruntergeladen, telefonisch oder per Mail beim Quartiermanagement angefordert bzw. persönlich in der Sprechstunde abgeholt werden.

Wer entscheidet über die Förderung?

Der Bürgerbeirat Althaldensleben setzt sich aus sechs Bürgerinnen und Bürgern aus Althaldensleben zusammen, die Sie im Foto oben sehen können.  Er berät und gibt sein Votum zu den  beantragten  Projekten.

Der Bürgerbeirat entscheidet zum einen über die Mittelvergabe aus dem Verfügungsfonds, wobei die Verwaltung die rechtlichen Rahmenbedingungen prüft.

Zum anderen berät der Bürgerbeirat über wichtige Projekte im Stadtteil, wie z.B. Baumaßnahmen oder Initiativen von Vereinen. Er kann dabei auch mögliche Verbesserungen einbringen und wenn nötig auch eine Empfehlung an die Projektträger und die Stadt zur Umsetzung geben.

Dazu trifft sich der Bürgerbeirat nach Bedarf mehrmals pro Jahr zu einer Beratung, zusätzlich werden kurzfristige Entscheidungen per Mail, Telefon oder Post (sog. „Umlaufbeschluss“) getroffen.

Für erste Informationen über die Arbeit des Bürgerbeirates können Sie sich direkt an die einzelnen Beiratsmitglieder wenden. Vertiefende Informationen erhalten Sie beim Quartiermanagement.

 

 

Bildunterschrift: Mitglieder des Bürgerbeirates Althaldensleben sind: Patrick Thräne, Doreen Schmidt, Kerstin Bruer, Rainer Schulze, Kathrin Matthies, Holger Bannat (von links nach rechts)