Inhalt

Stadt unterstützt Shelterprojekt – Shelterzelt zum Ausprobieren in der Jugendherberge

Stadt unterstützt Shelterprojekt – Shelterzelt zum Ausprobieren in der Jugendherberge

Der Rotary Club Haldensleben e.V. möchte mit dem Projekt Shelter-Box auf die Problematik der Obdachlosigkeit in den Krisenregionen der Welt aufmerksam machen und Spenden rekrutieren. Hierzu unterstützt die Stadt das Projekt, das in der Jugendherberge umgesetzt und der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Shelter-Box ist ein global organisiertes Projekt, in dem mit Spendengelder überlebenswichtige Utensilien und provisorische Behausungen in die Regionen geliefert werden, in denen Naturkatastrophen, Kriege und Vertreibung oder sonstige Ereignisse den Menschen alles genommen haben, was sie hatten.

Mit den Hilfsmitteln der Shelter-Box soll ihnen vor Ort die Möglichkeit gegeben werden, einem Neuanfang ins Auge zu sehen, Hoffnung zu schöpfen, ein kleines Stück Privatsphäre zurückzugewinnen und die wichtigsten Dinge des Lebens irgendwo unter zu stellen.

In der Jugendherberge wird in der Saison von Anfang April bis Ende Oktober ein Shelter-Zelt aufgestellt und diverse Hilfsmittel zur Verfügung gestellt, um mal auszuprobieren, wie es ist, wenn man z.B. aus dreckigem Wasser Trinkwasser filtert oder wie man Strom für Licht und zum Aufladen des Smartphones erzeugt, damit man mit der Außenwelt im Kontakt bleibt.

Über Spenden würden sich die Rotarischen Freunde in Haldensleben freuen, denn die derzeit stark ansteigenden Kosten für Transport, Energie und Material betreffen auch Organisationen, die uneigennützig Hilfe leisten wollen. Mehr erfahren unter haldensleben.rotary.de