Inhalt

Quartiermanager Sebastian Lopitz – Ansprechpartner für die Stadtteile

Das Stadtteilmanagement für Althaldensleben, das Rolandviertel und den Süplinger Berg geht in die nächste Runde: Sebastian Lopitz ist der alte und neue Quartiersmanager, der Aktivitäten der Bürgerschaft in den fraglichen Gebieten betreuen und neue Projekte initiieren wird.

Das Stadtteilmanagement für Althaldensleben, das Rolandviertel und den Süplinger Berg geht in die nächste Runde: Sebastian Lopitz ist der alte und neue Quartiersmanager, der Aktivitäten der Bürgerschaft in den fraglichen Gebieten betreuen und neue Projekte initiieren wird. Bereits in den vergangenen drei Jahren war er in dieser Mission tätig, nun wurde der Vertrag für weitere drei Jahre erneuert. Die Finanzierung kommt aus den Städtebauprogrammen „Soziale Stadt“ bzw. „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“.

„Ziel des Quartiersmanagements ist es, die Bürgerinnen und Bürger zu ermutigen, selbst für die Attraktivität ihres Stadtteils aktiv zu werden“, unterstreicht Petra Albrecht, Abteilungsleiterin Stadtplanung und Umwelt. Für kleinere Projekte, die Bürgerinnen und Bürger umsetzen wollen, stehen auch finanzielle Mittel bereit. So gibt es für den Süplinger Berg sogenannte Aktionskassen für Mikroprojekte und für Althaldensleben ist ein Verfügungsfonds eingerichtet. Nähere Infos gibt es bei Sebastian Lopitz. Er ist jeweils am zweiten und vierten Montag in Althaldensleben im Innovationszentrum, Neuhaldensleber Str 22a von 14.00 bis 17.00 Uhr vor Ort, Bewohner des Süplinger Berges und des Rolandviertels erreichen ihn am jeweils ersten und dritten Montag jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr in den Räumen von Kids und Co. Auch telefonisch ist der Quartiermanager unter 03904/489145 zu erreichen und steht auch für weitere Anregungen und Probleme bereit.

 

BU: Sie haben die Stadtentwicklung fest im Blick: Petra Albrecht und Sebastian Lopitz