Inhalt

Haldensleben erhält Gewinnbeteiligungsscheck von der ÖSA

Einen Scheck in Höhe von 2.350 Euro konnte kürzlich Haldenslebens stellvertretende Bürgermeisterin aus den Händen von ÖSA-Geschäftsstellenleiter Thomas Lippold und ÖSA-Gebietsleiter Daniel Klump entgegennehmen.

Die „Finanzspritze“ gab es – wie auch schon in den Vorjahren – für eine erfolgreiche Schadenverhütung. Damit werden die erfolgreichen Anstrengungen der Stadt zur Schadenverhütung an kommunalen Gebäuden, Inventar und Vermögen honoriert. Schadenverhütung ist schließlich eine wichtige kommunale Aufgabe zum Schutz von hab und Gut der Bürger und „Schäden zu verhüten ist immer besser und kostengünstiger als sie zu vergüten“, betonte der Haldensleber Geschäftsstellenleiter Thomas Lippold. „Die Stadt Haldensleben legt großes Augenmerk auf regelmäßige Wartung und Instandhaltung und so freut es uns immer wieder, dass das gute Risikomanagement am Ende zu zusätzlichen finanziellen Mitteln führt“, äußerte sich Sabine Wendler dazu und dass das Geld in die Rücklagenbildung fließen werde.