Inhalt

Juni 2021: Willkommener Geldsegen für die Freiwillige Feuerwehr Haldensleben von der ÖSA

Über einen Zuschuss in Höhe von 2.500 Euro zur Anschaffung weiterer technischer Ausrüstung konnten sich vor kurzem Wehrleiter Frank Juhl und die stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Wendler freuen.  Den Betrag überreichten der Geschäftsstellenleiter der Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt, Thomas Lippold, und Stefan Böttcher in Form eines symbolischen Schecks. Sabine Wendler bedankte sich für die großzügige Zuwendung und betonte „Als Kommune sind wir sehr bestrebt, kontinuierlich die Ausstattung unseren Feuerwehren zu verbessern. Schließlich kann das auch über Menschenleben entscheiden.“  Lippold hob hervor, „dass die ÖSA seit 30 Jahren Partner der Feuerwehren im Land ist und uns die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren sehr am Herzen liegt.“ Dies ist auch ausdrücklich in der Satzung der ÖSA verankert. Schließlich ist der Einsatz modernster Technik für die Brandbekämpfung auch im eigenen Interesse, um das Schadensausmaß zu begrenzen. Das kommt den Menschen zugute und schützt auch die Gemeindekasse. Außerdem war dieser Termin für Thomas Lippold und Stefan Böttcher auch ein schöner Anlass nach den Einschränkungen endlich wieder rauszukommen und persönlich Kontakte pflegen zu können.