Inhalt

Alle Schülerinnen und Schüler sollen sicher zur Schule gelangen. Wenn Ihr Kind eine Schule in Sachsen-Anhalt besucht, die nicht fußläufig erreichbar ist, bietet der Landkreis bzw. die kreisfreie Stadt eine Beförderungsmöglichkeit. In den meisten Fällen sind die Schulen in das Busliniennetz eingebunden oder es fährt ein Schulbus.

Wenn keine Beförderung vom Landkreis oder kreisfreien Stadt organisiert wird, können Sie sich die Fahrtkosten erstatten lassen.  

In folgenden Fällen besteht Anspruch auf eine Beförderung oder die Übernahme der Kosten::

  • Besuch einer allgemeinbildenden Schule bis zur 10. Klasse
  • Besuch einer Förderschule
  • Teilnahme am schulischen Berufsgrundbildungsjahres oder des Berufsvorbereitungsjahres
  • Bei Vorliegen einer Behinderung

In folgenden Fällen müssen Sie für die Schülerbeförderung einen Eigenanteil in Höhe von 100 EUR pro Schuljahr zahlen:

  • Besuch eines Gymnasiums oder einer Gesamtschule ab der 11. Klasse
  • Besuch einer Berufsfachschule, einer Fachschule, einer Fachoberschule oder eines Fachgymnasiums

Die Erstattung der Fahrkosten erfolgt nur für den Weg zwischen der Wohnung und der nächstgelegenen Schule. Sollten Sie für Ihr Kind eine besondere Schulform gewählt haben, gilt dafür eine Ausnahme. Die Landkreise und kreisfreien Städte legen die Mindestentfernung fest, ab der eine Erstattung erfolgen kann.