Inhalt

KUNSTGALERIE in der KulturFabrik Haldensleben

Bildende Kunst wird in der KulturFabrik Haldensleben groß geschrieben. Die KulturFabrik ist nicht nur ein Veranstaltungszentrum für Lesungen, Konzerte, Kino und mehr, sondern beherbergt auch eine Kunstgalerie. Das Besondere an der Galerie in der KulturFabrik ist, dass die Galerieräume zugleich Veranstaltungsräume sind. Das hat den Vorteil, dass beispielsweise Konzertgäste, die keine Intention eines Ausstellungsbesuchs hegen, mit der ausgestellten Kunst in Berührung kommen. So vergrößert sich der Kreis der Rezipienten und auch gleichzeitig der Kreis der Aufmerksamkeit.

Der Alsteinklub in der KulturFabrik zeigt jährlich etwa fünf Ausstellungen. Eine Dauerausstellung gibt es nicht. Neben namhaften Künstlern, wie der Gitarrist der Rolling Stones Ron Wood oder Prof. Dr. Karl Oppermann, deren Werke hier bereits ausgestellt wurden, zeigen vornehmlich regionale Künstler ihre Werke. Auch Laienkunst wird präsentiert, da sich die KulturFabrik als ein Ort der Soziokultur versteht. Es geht um eine „Kunst von unten“, um die Förderung des künstlerischen Nachwuchses. Die Vielfalt der Bildenden Kunst zu demonstrieren, ist Anliegen unserer Galeriearbeit.

Es gibt kein bestimmtes Genre, das bevorzugt präsentiert wird. Fotografien haben hier neben Skulpturen, Landschafts-, Porträt-, Akt- oder Abstrakter Malerei ihren Platz. Wir geben Künstlern Gelegenheit, ihre Werke in angemessenen Räumen auszustellen. Durch unsere Aktivität fördern wir gleichzeitig das Künstlerleben und das Interesse an Kunst im Haldenslebener Raum.

Sollten auch Sie an einer Ausstellung in der Kunstgalerie der KulturFabrik Haldensleben interessiert sein, so finden Sie hier die Informationsbroschüre mit allen relevanten Informationen, wie Raumansichten, Maßen, Grundrissen sowie Konditionen.

Aktuelle Galerie: 

SCHWARZ, WEIß; BUNT

Steffen Ebert und Manuela Moritz - Fotograf trifft Malerin

Ausstellung vom 25.11.23 bis 27.01.24, während der Öffnungszeiten

Der Volksmund sagt, Gegensätze ziehen sich an. Die Unterschiede könnten auch bei der Ausstellung mit dem Titel „Schwarz, Weiß, Bunt“ kaum größer sein. Schwarzweiß, strukturbetont und geometrisch streng trifft auf bunt, kreativ und experimentierfreudig. Unter dem Motto „Fotografie trifft Malerei“ präsentieren die Malerin Manuela Moritz und der Fotograf Steffen Ebert ab dem 25.11.23 bis zum 27.01.2024 in der Kunstgalerie der KulturFabrik Haldensleben ihre eigenen sowie gemeinsame Arbeiten. Der Fotograf Steffen Ebert ist vor allem bekannt durch seine schwarz-weißen Architekturfotos, die in ihrem Silberglanz sehr edel anmuten. Die Malerin Manuela Moritz hat eine Vorliebe für abstrakte und farbintensive Acrylbilder. Sie präsentiert in dieser Ausstellung neben ihren farbenfrohen Gemälden auch Drucke, Fotografien sowie Collagen. Beide KünstlerInnen haben bereits Soloausstellungen durchgeführt und sind in ihrem Genre etabliert. Fasziniert von der Arbeit des anderen haben sie sich zu einem Projekt zusammengetan: Manuela Moritz hat Farbelemente auf Eberts Schwarzweißfotografien aufgebracht. Dabei scheinen die strukturbetonten Motive Eberts für eine farbliche Interpretation besonders geeignet. Die Ausstrahlung der Fotografien erfährt dadurch eine interessante Wandlung. Diese Kollaborationen machen ca. ein Drittel der über 140 ausgestellten Werke aus.








Vergangene Ausstellungen (Auswahl):

Mehr Informationen zu den Ausstellungen erschließen sich beim "Klick" auf den jeweiligen Link.