Inhalt

Hort der Grundschule „Gebrüder Alstein“

Unser Hort - ein guter Ort für Freizeit, Erziehung und Bildung

Jedes Kind hat die Gelegenheit neue Eindrücke und Erfahrungen zu gewinnen, sein Wissen zu vermehren, mit anderen Kindern Beziehungen aufzubauen und seine Persönlichkeit zu stärken.

Unser Hort befindet sich im Hauptgebäude der Grundschule. Die separaten und themenbezogenen Räume unseres Hortes sind farbenfroh und materiell gut ausgestattet. Wir verfügen über einen naturnahen Spielplatz und eine großzügig gestaltete Sport- und Freizeitanlage. Für unsere Einrichtung haben wir eine Betriebsgenehmigung für die Betreuung von 180 Kindern im Alter von 6 - 11 Jahren aus Haldensleben mit seinen Ortsteilen.

Wir pädagogoische Fachkräfte arbeiten nach dem situationsorientierten und offenen Ansatz. Die Ideen, Vorstellungen und Interessen der Kinder sind Grundlage unserer Arbeit. Der Hort soll Spaß machen und keine Fortsetzung der Schule sein. Unser Ziel ist es, die Bildungsprozesse der Kinder möglichst gut zu unterstützen. Dabei streben wir im Alltag immer eine Balance zwischen der Berücksichtigung individueller Wünsche und Bedürfnisse der Kinder/Eltern und unserem pädagogischen Auftrag an. Die Kinder sollen in unserem Hort vielerlei Arten der Entspannung und des Ausgleiches zu ihrem Schulalltag finden. Jedes Kind kann zwischen unterschiedlichen Angeboten, Räumen, Personen, Gruppen und Tätigkeiten frei wählen. Sie sind die Gestalter ihrer Freizeit. Dabei werden sie von den pädagogischen Fachkräften als Ansprechpartner begleitet. Sie sorgen für regelmäßige Abläufe am Nachmittag und bieten die Rahmenbedingungen für die selbstständige Anfertigung der Hausaufgaben an. Das gibt den Kindern Sicherheit, Orientierung und Geborgenheit.

Jedes Kind fühlt sich bei uns wohl, weil es ...

... sich ausprobieren kann.
... neue Freundschaften schließt.
... auf Erkundungsreisen gehen kann.
... das eigene Wissen erweitert.
... vielfältige Angebote wahrnehmen kann.
... das Gemeinschaftsgefühl wertschätzt.
... den Nachmittag frei gestalten kann.
... jeden Tag mit Eindrücken füllen wird.

Aktuelles


           
                         





Unser Tagesablauf

Unser Frühhort hat täglich von 6:00 Uhr bis 8:00 Uhr geöffnet.

  • Gemeinsam mit einer pädagogischen Fachkraft starten die Kinder in unserem Frühhort entspannt in den Tag.
  • Bei Bedarf können sie ihr mitgebrachtes Frühstück in ruhiger Atmosphäre verzehren.
  • Täglich wird frischer Tee gekocht, der den Kindern auch im weiteren Verlauf des Tages zur Verfügung steht.
  • Mit dem Klingelzeichen um 7:30 Uhr gehen die Kinder in ihre Klassenräume.

Am Nachmittag betreuen wir die Kinder von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

  • Die pädagogischen Fachkräfte übernehmen die Kinder nach der letzten Unterrichtsstunde in den jeweiligen Klassenräumen. Dort haben die Kinder von Montag bis Donnerstag die Möglichkeit, ihre Hausaufgaben anzufertigen.
  • Die Kinder der 4. Klassen erledigen ihre Hausaufgaben in ihrem eigenen Hortraum selbstständig und eigenverantwortlich. Die pädagogischen Fachkräfte unterstützen sie dabei.
  • In unseren Horträumen können sich die Kinder innerhalb des freien Spiels entfalten und über die Gestaltung ihres weiteren Tages bestimmen.
  • Ab 14:00 Uhr beginnen täglich unsere Angebote. Die Kinder, die teilnehmen möchten, können sich jede Woche von Neuem dafür entscheiden.
  • Die Kinder, die mit dem Schulbus fahren, werden um 15:00 Uhr von einer pädagogischen Fachkraft zur Bushaltestelle begleitet.

Unsere Angebote

Regelmäßige Arbeitsgemeinschaften im Schuljahr 2023/ 2024

Die Arbeitsgemeinschaften finden immer von 13:45 - 14:45 Uhr statt.

Je nach Anfrage findet an den Nachmittagen von 13.45 - 14.45 ein Nähkurs statt.

Montag bis Freitag

Montag

Experimente AG

Wann: 13.45 - 14.45 Uhr

Raum: Kreativwerkstatt (Berlin)

Pädagogische Fachkraft: Frau Neitzert und Frau Paulicks

Experimente sind wissenschaftliche Versuche, die verschiedenen Naturwissenschaften und Technik in den einzelnen Elementarbereichen beinhalten z.B. Licht, Farben, Strom und Energie usw.. Die Kinder sollen Spaß und Freude beim Erforschen und Entdecken verschiedener Phänomene haben. Der Erfahrungsaustausch durch Gespräche der Kinder wird dabei gefördert. Sie können eigenständig Ideen entwickeln und an eigenen Fragen "dranbleiben".

Chor AG

Wann: 13.45 - 14.45 Uhr

Raum: Kopenhagen / Entspannungsraum

Pädagogische Fachkräfte: Frau Apitius und Frau Bode

Dienstag

Entspannungs AG

Wann: 13.45 - 14.45 Uhr

Raum: Entspannungsraum (Kopenhagen)

Pädagogische Fachkraft: Frau Bode

Raus aus dem Alltag!
Nicht nur für erwachsene ist der Alltag anstrengend und fordernd, sondern auch für Kinder sind die vielen Ereignisse und die Tatsache, das der Tag oft streng durchstrukturiert ist, eine große Herausforderung.
Umso wichtiger ist es, den Kinder eine ,,Kleine Auszeit" zu ermöglichen.
Die Fantasiereise, wird von den Kindern sehr gern angenommen.
Mithilfe der Fantasiereise können die Kinder aus dem Alltag ausbrechen und sich in die Welt träumen, in welcher sie nicht mit dem Alltag direkt konfrontiert werden. Aber gleichzeitig die Erlebnisse aus dem täglichen Leben, sofern sie es wollen, verarbeiten können.

Bastel AG

Wann: 13.45 - 14.45 Uhr

Raum: Kreativwerkstatt (Berlin)

Pädagogische Fachkraft: Frau Horst und Frau Rühmland

Kreatives Erleben: Bilder und Werke entstehen auf verschiedenen Untergründen, mit unterschiedlichen Mitteln und Materialien. Hierbei gibt es keine Grenzen, kein Richtig oder Falsch, kein Besser oder Schlechter. In der Werkstatt wird ein Raum geschaffen, um Kreativität und der Phantasie der Kinder gerecht zu werden, diese zu fördern und zu unterstützen. Jede Handlung der Kinder ist Teil ästhetischer Bildungsprozesse.

Mittwoch 

Tanz - AG

Wann: 13.45 - 14.45 Uhr

Raum:  Turnhalle

Pädagogische Fachkraft: Frau Apitius

Tanz ist eine unmittelbare Ganzkörperliche Erfahrung, mit dem eigenen Körper und allen Sinnen.

Was fördert Tanz?

Das Selbstbewusstsein, es wird sich seiner selbst bewusst und kann sein Körperbewusstsein entfalten.

Die Konzentrationsfähigkeit, die Kind wechseln zwischen aktivem Tun und aktivem Beobachten.

Das soziale Miteinander, es ist ein Kommunikationssystem, indem die verbale Sprache nicht im Vordergrund steht. Dadurch können Kinder unterschiedlicher kulturelle oder sozialer Herkunft, Religion, Geschlecht das Miteinander üben. Das Thema Diversität wird erlebt und ein Gemeinschaftsgefühl vermittelt.

Die Kreativität, es lassen sich in einem freien und sicheren Rahmen bestimmte Themen oder Konflikte aufgreifen und mit Energie und Kraft in Bewegung  anders umsetzen.

Das wichtigste ist aber Spaß und Freude, dies ist der Motor für die Weiterentwicklung und Zeichen einer guten sensorischen Integration des Kindes. Spaß entsteht, wenn das Kind am Prozess durch aktives Tun, Sehen und das Sprechen über Tanz beteiligt wird.

Bastel AG

Wann: 13.45 - 14.45 Uhr

Raum: Kreativwerkstatt (Berlin)

Pädagogische Fachkraft: Frau Horst und Frau Rühmland

Kreatives Erleben: Bilder und Werke entstehen auf verschiedenen Untergründen, mit unterschiedlichen Mitteln und Materialien. Hierbei gibt es keine Grenzen, kein Richtig oder Falsch, kein Besser oder Schlechter. In der Werkstatt wird ein Raum geschaffen, um Kreativität und der Phantasie der Kinder gerecht zu werden, diese zu fördern und zu unterstützen. Jede Handlung der Kinder ist Teil ästhetischer Bildungsprozesse.

Donnerstag

Scooby Doo AG

Wann: 13.45 - 14.45 Uhr

Raum: Sofia / 4. Klasse-Raum

Scooby Doo Bänder sind Kunststoffschnüre, die durch eine besondere Knüpftechnik wunderschöne Armbänder, Schlüsselanhänger ergeben.

Bastel AG

Wann: 13.45 - 14.45 Uhr

Raum: Kreativwerkstatt (Berlin)

Pädagogische Fachkraft: Frau Horst und Frau Rühmland

Kreatives Erleben: Bilder und Werke entstehen auf verschiedenen Untergründen, mit unterschiedlichen Mitteln und Materialien. Hierbei gibt es keine Grenzen, kein Richtig oder Falsch, kein Besser oder Schlechter. In der Werkstatt wird ein Raum geschaffen, um Kreativität und der Phantasie der Kinder gerecht zu werden, diese zu fördern und zu unterstützen. Jede Handlung der Kinder ist Teil ästhetischer Bildungsprozesse.

Freitag

Kinderküche

Wann: 13.45 - 14.45 Uhr

Raum: Paris / Europaküche

Pädagogische Fachkräfte: Frau Nabel und Frau Apitius

Das gemeinsame Kochen/Zubereiten unterstützt soziale und motorische Fertigkeiten und fördert die sprachliche Entwicklung.

Essen zuzubereiten ist ein Erlebnis mit allen Sinnen. Kinder entdecken die bunte Vielfalt von Lebensmitteln und kommen dabei auch mit neuen Lebensmitteln in Berührung. Sie lernen diese in ihrem natürlichen Zustand kennen und erfahren gleichzeitig neue Geschmackseindrücke. Beim Zubereiten üben sie ganz praktisch, wie man Lebensmittel hygienisch verarbeitet und wie sie sicher mit einem Messer umgehen können. Hierbei wird auch die Feinmotorik gefördert.

Kinder lernen den Umgang mit Lebensmitteln – wie alles andere auch – durch Beobachten und wiederholtes Selbermachen. Sie sind stolz auf das, was sie selbst zubereitet haben und probieren dadurch auch neue Speisen. Gemeinsames Zubereiten trägt außerdem dazu bei, die Kommunikations-, Team- und Kooperationsfähigkeiten zu stärken.

Kinder schulen beim Lesen von Rezepten ihre Lesekompetenzen und üben sich darin, das Gelesene in die Praxis umzusetzen.

Auch mathematische Fähigkeiten werden gefördert, wenn die Kinder die Mengenangaben messen und wiegen. Die Kinder erfahren, welche vielfältigen Küchengeräte es gibt und wie sie diese benutzen können. Durch die Verwendung von Fachbegriffen erweitern sie ganz nebenbei ihren Wortschatz.

Bastel AG

Wann: 13.00 - 14.45 Uhr

Raum: Kreativwerkstatt (Berlin)

Pädagogische Fachkraft: Frau Horst und Frau Rühmland

Kreatives Erleben: Bilder und Werke entstehen auf verschiedenen Untergründen, mit unterschiedlichen Mitteln und Materialien. Hierbei gibt es keine Grenzen, kein Richtig oder Falsch, kein Besser oder Schlechter. In der Werkstatt wird ein Raum geschaffen, um Kreativität und der Phantasie der Kinder gerecht zu werden, diese zu fördern und zu unterstützen. Jede Handlung der Kinder ist Teil ästhetischer Bildungsprozesse.











 

Unsere Höhepunkte

      Höhepunkte  2024

  •        05. bis 09. Februar 2024 Winterferien
  •        02.Februar 2024 Fasching 
  •        25. bis 29. März 2024 Osterferien
  •        20. bis 24.Mai 2024 Pfingstferien
  •        14.Juni 2024 Abschlussfest der 4.Klassen
  •        24. Juni bis 02. August 2024 Sommerferien
  •        30.September bis 11. Oktober 2024 Herbstferien
  •        23. Dezember bis 04. Januar 2025 Weihnachtsferien




Öffnungs- / Schließzeiten und Ferien


Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
06:00 Uhr bis 08:00 Uhr
13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Bei Bedarf können die Öffnungszeiten flexibel beantragt werden.

 

Schließzeiten & Ferienplan für das Jahr 2024


Winterferien 2024

  • 05. bis 09. Februar 2024

     In diesem Zeitraum sind wir für Ihre Kinder da. Die Bedarfsermittlung wird rechtzeitig erfolgen.

Osterferien 2024

  • 25.bis 29. März 2024

    In diesem Zeitraum sind wir für Ihre Kinder da. Die Bedarfsermittlung wird rechtzeitig erfolgen.

Pfingstferien 2024

  • 21. bis 24. Mai 2024

    In diesem Zeitraum sind wir für Ihre Kinder da. Die Bedarfsermittlung wird rechtzeitig erfolgen.
   

Sommerferien 2024

  • 24. Juni bis 02. August 2024

    In der Zeit vom 08. Juli - 02. August sind wir für Ihre Kinder da.
    Die Bedarfsermittlung wird rechtzeitig erfolgen.

   In dem Zeitraum vom 24.Juni bis 05. Juli haben wir Schließzeit und es wird in unserer Einrichtung
   keine Betreuung Ihrer Kinder stattfinden.
   Sie haben die Möglichkeit Ihr(e) Kind(er) im Hort der Grundschule "Erich Kästner" oder der
   Grundschule "Otto Boye" betreuen zu lassen.
   Voraussetzung: Ist die Vorlage einer Arbeitgeberbescheinigung der Personensorgeberechtigten,
   außerdem muss die Bedarfsermittlung bis zum 1. März 2024 erfolgen.

Herbstferien 2024

  • 30.September bis 11. Oktober 2024

     In diesem Zeitraum sind wir für Ihre Kinder da. Die Bedarfsermittlung wird rechtzeitig erfolgen.

Weihnachtsferien 2024

  • 23. Dezember 2023 bis 03. Januar 2024
  • Der Hort ist am 24/27/ 30. Dezember 2024 und im neuen Jahr  vom 02 bis 03. Januar 2025 für Ihre Kinder da. Die Bedarfsermittlung wird rechtzeitig erfolgen.

Pädagogische Fachkräfte

Die zuständigen pädagogischen Fachkräfte für die jeweiligen Klassen

1a - Frau Neitzert

1b - Frau Bode / Praktikantin Frau L.-G. Manuel

2a - Frau Rühmland

2b - Frau Horst

3a - Frau Paulicks

3b - Frau Apitius/ Praktikantin Frau J. Schünemann

4a - Frau Dehmelt/ Praktikantin Frau J. Schünemann

4b -  Frau Nabel

Weitere pädagogische Fachkräfte in unserer Einrichtung sind:

- Frau Richter

- Herr Soeder

Praktikanten im Anerkennungsjahr:
- Frau L.-G. Manuel ( Praktikum vom 01.Februar 2024 bis zum 31. Juli 2024 )
- Frau J. Schünemann( Praktikum vom 01.Februar 2024 bis zum 31.Juli 2024)