Inhalt

Corona-Informationen

 Liebe Haldensleberinnen und liebe Haldensleber!

Die Corona-Pandemie stellt uns täglich vor neue Herausforderungen und wir möchten diese so gut es eben möglich ist, mit Ihnen gemeinsam meistern. Deshalb haben wir hier wichtige Informationen zusammengetragen, die regelmäßig aktualisiert werden.


Corona-Informationen für die Stadt Haldensleben

Stand 17. Juni 2021

Am 16. Juni wurde die 14. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt beschlossen. Diese ist hier hinterlegt und gilt vom 16. Juni bis 14. Juli 2021.

Was aktuell im Landkreis Börde bei einer Inzidenz von unter 35 gilt, ist hier hinterlegt.

Imfungen
Seit dem 7. Juni  entfällt die Priorisierung für die Corona-Schutzimpfung. Alle Personen ab 12 Jahren können Termine können in den Impfzentren buchen oder Termine bei den Haus- und Fachärzten, die Impfungen anbieten, vereinbaren.

Der Landkreis bittet darum, nicht benötigte Impftermine, die über Kreishotline  03904 7240 3960 bzw. 116117 und www.116117 gebucht worden sind, abzusagen unter impfzentrum.terminabsage@landkreis-boerde.de
Damit soll sichergestellt werden, das täglich die volle Impfkapazität im Landkreis abgearbeitet werden kann.

Maskenpflicht
Weiterhin gilt die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (OP-Masken, FFP2 und FFP3 Masken) beim Einkaufen und im öffentlichen Personennahverkehr. In Kitas und Schulen muss nur noch auf dem Flur eine Maske getragen werden

Schulen/Kitas
Der Unterricht findet an allen Schulen wieder im Regelbetrieb statt.

Kontaktbeschränkungen

Generell gilt: Genesene und Geimpfte, ab zwei Wochen nach der zweiten Impfung zählen nicht mit.

Es wird empfohlen, sich maximal mit bis zu zehn Personen zu treffen. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgerechnet. Private Feiern bis 50 Personen sind ohne Test möglich, ab 51 gelten die Regeln wie bei professionellen Großveranstaltungen.

Bis zu einem Inzidenzwert von 100 sind öffentlich und privat Zusammenkünfte aus zwei Haushalten erlaubt, wobei die Anzahlt der Personen aus dem zweiten Haushalt fünf nicht überschreiten darf. Kinder bis 14 Jahre zählen dabei nicht mit. (gilt ab 20.05.)

Bei einem Inzidenzwert unter 50 darf sich ein Hausstand mit maximal fünf weiteren Personen treffen, egal aus wievielen Hausständen diese dann sind.

Bei Überschreiten des 100er-Inzidenzwertes an drei aufeinanderfolgenden Tagen gilt: Ein Haushalt plus eine weitere Person. Kinder unter 14 Jahren werden dabei nicht mitgerechnet.


Schnelltests

Für Genesene und für Personen, die bereits zweimal geimpft sind, entfällt die Testpflicht 14 Tage nach der zweiten Impfung.

An Schulen besteht eine Testpflicht und zwar zweimal wöchentlich, um am Präsenzunterricht teilnehmen zu können. Für Kinder und Jugendliche im Vereinssport entfällt die Testpflicht, da sie bereits regelmäßig in der Schule getestet werden.

Für jede Person besteht das Angebot einmal pro Woche einen kostenlosen Schnelltest in einem Testzentrum vornehmen lassen.

An folgenden Stellen besteht in Haldensleben die Möglichkeit, Schnelltests vornehmen zu lassen.
Die Roland-Apotheke, die Arztpraxen und das eleos Seniorenpflegeheim bitten darum, vorher telefonisch einen Termin zu vereinbaren.

Roland-Apotheke
Gerikestraße 4
Tel.: 03904 71520
                          

Dr. med. Susanne Schmidt
Gerikestraße 4  
Tel.: 03904 40351

Dr. med. Heike Perlitz                
Bahnhofstraße 7/9                       
Tel.: 03904 71666    

eleos Seniorenpflegeheim
Lerchenweg 1
Tel.: 03904 66280
montags bis freitags

                  

DRK-Testzentrum
Gerikestraße 5a 
Mo: 10:00-12:00 Uhr
Mi: 08:00-12:00 Uhr
Fr: 11:00-15:00 Uhr
ohne Anmeldung


Aquarell
Hagenstraße 60a
Tel.: 03904 48720
tägl: 14:30 bis 17:00 Uhr
ohne Anmeldung

IFA Testzentrum - ohne Termin
Industriestraße 1, Parkplatz
Mo-Fr: 07:00 - 17:00 Uhr,
Sa 08:00 -16:00 Uhr
Bitte registrieren unter www.testzentrum.ifa-group.com

Parkplatz Landratsamt
Bornsche Straße 2
Mo-Fr: 08:00 - 18:00 Uhr
Sa:      08:00 - 16:00 Uhr
Terminbuchung: www.covid-testzelte.de

weitere Schnelltestmöglichkeiten im Bördekreis
Bundesgesundheitsministerium: Fragen und Antworten zu Schnelltests zum Nachweis von SARS-CoV-2  


 

Öffnung städtischer Einrichtungen

  • Die Stadt- und Kreisbibliothek und die KulturFabrik können wieder ohne Terminvereinbarung aber weiterhin mit medizinischem mit Mund-Nasen-Schutz und Kontaktnachverfolgung besucht werden.
  • Der Wochenmarkt dienstags und donnerstags von 8:30 Uhr bis 14:00 Uhr und der Regionalmarkt an jedem ersten Samstag im Monat von 09:00 bis 13:00 Uhr finden wieder auf dem Hagentorplatz statt.
  • Die städtischen Jugendclubs bleiben erstmal geschlossen, ebenso die Jugendherberge bis zum 30. Juni.


Eine Übersicht zu steuerlichen Hilfsmaßnahmen für unmittelbar und nicht unerheblich von der Corona-Krise Betroffene finden Sie unter nachfolgendem Link: Corona - Aktuelle Informationen des Finanzministeriums


Bürgerbüro

Aufgrund der Infektionszahlen sind Kontakte im Bürgerbüro weiterhin nur eingeschränkt möglich. 
Ab sofort ist die Inspruchnahme aller Leistungen des Bürgerbüros nach vorheriger Terminvereinbarung wieder möglich. Nutzen Sie dazu gern das Onlinebuchungstool oder vereinbaren Sie einen Termin telefonisch unter 03904 479 2513.

Formulare finden Sie im Bereich Bürgerservice/Formularservice. Einzelheiten zum Ablauf können im Bürgerbüro telefonisch (03904 479-2510 bis 2513) oder per E-Mail (buergerbuero@haldensleben.de) erfragt werden.

Der Zugang zum Termin erfolgt über den Haupteingang des Rathauses, wo ein Fragebogen zur Corona-Selbstauskunft ausgefüllt werden muss, die Sie hier herunterladen können. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist zwingend erforderlich. Abzugebende Formulare können in unseren Briefkasten geworfen werden.

Kontakt

Rechts- und Ordnungsamt

Markt 20–22
Rathaus
39340 Haldensleben

 

Impfinformationen des Landkreises

2. Juni
Der Landkreis Börde bittet darum, nicht benötigte, gebuchte Impftermine unbedingt abzusagen
.
Um das Verfahren zu vereinfachen, wurde genau dafür ein Mailpostfach eingerichtet: impfzentrum.terminabsage@landkreis-boerde.de

Hier werden nur Impfabsagen, keine anderen Angelegenheiten, bearbeitet.

Folgende Angaben werden für eine Löschung des Termins (gebucht über die Kreishotline 03904 7240-3960, über 116117 oder www.116117.de) benötigt: / Name-Vorname / Termin (Tag und Uhrzeit).

Diese Regelung gilt nicht für Impftermine, die mit Haus- oder Facharztpraxen vereinbart wurden. Danke für Ihr Verständnis - durch Ihre Mithilfe können Terminabläufe so gestaltet werden, dass täglich die volle Impfkapazität im Landkreis Börde abgearbeitet werden kann.

Das Impfzentrum des Landeskreises Börde befindet sich im Waldring 113 B/C in Haldensleben.

Termine für das Impfzentrum werden telefonisch unter der Nummer 116117 und online über das Portal des Patientenservice www.116117.de vergeben. Die Rufnummer ist durchgängig an sieben Tagen in der Woche 24 Stunden erreichbar und für die Anrufer und Anruferinnen kostenlos.

Ab 7. Juni entfällt die Priorisierung der Impfreihenfolge. Alle Personen ab 12 Jahren können Termine können in den Impfzentren buchen oder Termine bei den Haus- und Fachärzten, die Impfungen anbieten, vereinbaren.

Detaillierte Informationen sind auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-boerde.de/menschen/gesundheit/coronavirus/impfinformationen/zu finden.

Dort sind auch alle wichtigen Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung hinterlegt.


Kontakt

Landkreis Börde Gesundheit/ Veterinär

Bornsche Straße 2
39340 Haldensleben

 

Corona-Infos für die Wirtschaft

 

Am 1.Juni wurde die Verordnung zur Änderung der 13. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt beschlossen. Diese ist hier hinterlegt und gilt vom 2. Juni bis 29. Juni 2021

Eine Übersicht zu steuerlichen Hilfsmaßnahmen für unmittelbar und nicht unerheblich von der Corona-Krise Betroffene finden Sie unter nachfolgendem Link: Corona - Aktuelle Informationen des Finanzministeriums

Überbrückungshilfe III: Fördergeld auch für Werbung


Seit Anfang Februar können Soloselbständige und Unternehmen die Überbrückungshilfe III beantragen. Damit können mit Wirkung bis zum 30. Juni unter anderem Investitionen in Digitalisierung, aber auch Werbemaßnahmen und Hygienekonzepte anteilig mitfinanziert werden. Soloselbständige, die nur geringe Fixhosten haben, können mit der Ü III eine Neustarthilfe beantragen. Dazu gehören auch Werbe- und Marketingkosten zum Beispiel für Anzeigen oder Kampagnen in Wochenzeitungen. Bis zu 90% dieser Kosten können erstattet werden.

Der vollständige Artikel aus der Volksstimme ist hier hinterlegt.

Ausführliche Informationen zur Überbrückungshilfe III finden sich hier, auf den Seiten der Bundesministerien für Wirtschaft & Energie und Finanzen.


Falls entsprechend der aktuellen Eindämmungsverordnung aufgrund der Inzidenzlage eine Arbeitnehmerbescheinigung durch den Arbeitgeber benötigt wird:
Hier sind allgemeine Textbausteine zusammengestellt, die durch Arbeitgeber für eigene Bescheinigungen verwendet werden (Empfehlung vom Landkreis Börde).

Antrag auf Steuererleichterungen beim Finanzamt zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Corona-Virus

- Pressemitteilung des Ministeriums für Finanzen zum vereinfachten Antrag auf Steuererleichterungen
- Antrag auf Steuererleichterungen


Die wichtigsten Kontakte auf einen Blick

Stadt Haldensleben

Telefon:            03904 479-1211
Homepage:      www.haldensleben.de/corona-informationen

Landkreis Börde
Telefon:                03904 7240-1309 und 7240-1305
Corona-Hotline:   03904  7240-1660 , E-Mail: covid19@landkreis-boerde.de

Homepage:          www.landkreis-boerde.de/menschen/gesundheit/coronavirus
Wirtschaftshilfen: www.landkreis-boerde.de/wirtschaft/unterstuetzung-unternehmen

IHK Magdeburg

Telefon:           0391 5693-130 (Susanne Eva Dörrwand)
                        0391 5693-194 (Dörte Werner)

E-Mail:             doerrwand@magdeburg.ihk.de
                        doerte.werner@magdeburg.ihk.de

Homepage:      www.magdeburg.ihk.de/international/laender-und-brancheninformationen-channel/top-themen/corona-virus
                        www.magdeburg.ihk.de/starthilfe/finanzierungoeffentlichefoerderung/coronavirus-finanzielle-unterstuetzung

Handwerkskammer Magdeburg

Telefon:           0391 62680
Homepage:    www.hwk-magdeburg.de/artikel/coronavirus-aktuelle-informationen

Investitionsbank Sachsen-Anhalt

Telefon:            0800 5600757
Homepage:     www.ib-sachsen-anhalt.de/coronavirus-informationen-fuer-unternehmen

Arbeitsagentur bezüglich Kurzarbeit
Homepage:      www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld

Bundesgesundheitsministerium
Homepage:      www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus

Robert - Koch-Institut
Homepage:   www.rki.de

Finanzielle Unterstützungen für Unternehmen in der Coronakrise

Aktuell November 2020 Überbrückungshilfe II: 
Ab sofort können über die bundesweit geltende Antragsplattform https://www.ueberbrueckungshilfeunternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Home/home.html Anträge auf Überbrückungshilfe gestellt werden. Die Überbrückungshilfe II umfasst die Fördermonate September bis Dezember 2020. Die Antragsfrist endet am 31. Dezember 2020. 

Zusätzliche Sonderprogramme

Für Unternehmen, die krisenbedingt vorrübergehend in ernsthaftere Finanzierungsschwierigkeiten geraten sind und daher nicht ohne Weiteres Zugang zu den bestehenden Förderprogrammen haben, werden zusätzliche Sonderprogramme für alle entsprechenden Unternehmen bei der KfW aufgelegt. Diese Sonderprogramme werden jetzt bei der EU-Kommission zur Genehmigung angemeldet. Ebenso prüft das Land Sachsen-Anhalt gesonderte Maßnahmen für die Unterstützung von Unternehmen in Schwierigkeiten.

Die Landes- und Bundesregierung hat mehrere Hotlines für Unternehmen eingerichtet:

Infotelefon des Wirtschaftsministerium Sachsen-Anhalt

Telefon: 0391 567 4750
Montag – Freitag 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Hotline des BMWi für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus

Telefon: 030 18615 1515
Montag – Freitag 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Hotline des BMWi zu Fördermaßnahmen:

Förderhotline: 030 18615 8000
Montag - Donnerstag 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Beantragung von Kurzarbeitergeld - Zuständig ist die örtliche Arbeitsagentur

Unternehmerhotline der Bundesagentur: 0800 45555 20
Kurzarbeitergeld online-beantragen

Neben den obenstehenden Hotlines empfehlen wir den Kontakt zur

Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Telefon: 0800 56 007 57
Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt, Telefon: 0391 737 52 0


Kontakt

Wirtschaftsförderung

Markt 22
39340 Haldensleben

 

Gutscheinportal für Haldensleber Unternehmen, Gewerbetreibende, Händler und Gastronomen ...

Zur Unterstützung haben wir als Stadt ein Gutscheinportal initiiert, bei dem sich jeder Unternehmer kostenlos anmelden kann. Die Haldensleberinnen und Haldensleber können dort Gutscheine erwerben, die nach der Wiederöffnung eingelöst werden können. Diese Aktion soll den Unternehmen in der aktuellen Situation die Möglichkeit geben, wenigstens ein paar finanzielle Einnahmen generieren zu können. 

Hier geht es zum Gutscheinportal: www.haldensleben-gutschein.de

Wer von den Betroffenen technische Unterstützung beim Einstellen des Angebots auf die Seite benötigt, kann sich gern an das Regionale Digitalisierungszentrum unter 03904 499308 wenden