Inhalt

Hort der Grundschule Otto Boye

Schaut auch mal bei unseren Angeboten rein ;-)...Unser Hort verfügt über eine Betriebserlaubnis zur Betreuung von 200 Kindern. Derzeitig besuchen uns Kinder im Alter von 6-12 Jahren aus verschiedenen Orten und Ortsteilen von Haldensleben.

Die Zielsetzung unserer Hortarbeit ist eine pädagogisch sinnvolle und individuelle Freizeitgestaltung in allen Bereichen. Diese ist offen und situationsorientiert. Wir ermöglichen daher unseren Kindern einen Ausgleich zum Schulalltag zu finden sowie verschiedene soziale Erfahrungen zu sammeln. Als Erzieherinnen sehen wir uns als Vertrauensperson, Ansprechpartnerin, aber auch als „Blitzableiter“ für all die Dinge, die am Vormittag stattgefunden haben.
Durch eine gezielte Raumgestaltung und Umgebung ermöglichen wir den Kindern Eigeninitiative zu entwickeln. Bedeutsam für unsere Arbeit ist auch die gezielte Beobachtung und Wahrnehmung der Bedürfnisse unserer Kinder, um ihnen zu helfen, auch schwierige Vorhaben zu bewältigen. Gleichzeitig möchten wir den Kindern aber auch Grenzen aufzeigen, um ihnen zu helfen, eigene, kritische und konstruktive Verhaltens- und Denkweisen zu entwickeln.

Außerdem möchten wir als zertifiziertes „Haus der kleinen Forscher“ jedem Kind die Möglichkeit geben, seine Neigungen, Interessen und Begabungen für Naturwissenschaft und Technik auf spielerische Art und Weise zu entdecken und somit auch einen Alltagsbezug herstellen.



Aktuelle Infoecke


PDF-Datei zur einmaligen Bestätigung über COVID-19-Symptomfreiheit der Eltern/Personensorgeberechtigten







Haldensleben, den 27.04.2020

Hygieneplan Hort Otto Boye in Notbetreuung

 

1. Allgemeines

Der Hygieneplan des Hortes basiert auf dem Infektionsschutzgesetz und enthält Anforderungen zur Vermeidung von Infektionen jeder Art.

Alle zur Schutzgemeinschaft zählenden Personen sind aufgefordert, die hygienischen Vorgaben und Anforderungen dieses Planes einzuhalten.

2. Verhalten bei Betreten des Hortes durch Schüler, Eltern, Großeltern und schulfremde Personen

Die Schüler/innen die den Frühhort besuchen, werden von einer pädagogischen Fachkraft im Speisesaal in Empfang genommen. Die Personensorgeberechtigte/r verabschieden ihre Kinder am Hoftor und betreten den Schulhof nach Möglichkeit nicht. Durch die Personensorgeberechtigte/r  ist schriftlich anzugeben (Selbstauskunft), ob das Kind frei von Erkrankungsanzeichen wie:

  • Husten, Fieber, Abgeschlagenheit, Schwäche oder Durchfall ist
  • sowie, dass in den letzten 14 Tagen kein Kontakt zu bestätigten Corona Virus erkrankten Personen bestand

Diese Selbstauskunft ist erforderlich bei der Notbetreuung im Hort und nach einer überstandenen Erkrankung. Diese ist immer montags einzureichen.

Beim Betreten des Hortgebäudes sind die Hände zu desinfizieren.

Schulfremde Personen haben das Schulgebäude nicht zu betreten oder müssen sich telefonisch anmelden. (03904/710747)

3. Allgemeine Regeln*

Bei der Ankunft im Hort, vor der Einnahme von Speisen und Getränken und nach der Toilettenbenutzung bzw. etwa alle zwei Stunden, sind die Hände gründlich mit Seife zu reinigen bzw. zu desinfizieren. Die Toilettenräume werden maximal von zwei Kindern betreten.

Die allgemeinen Hygieneregeln sind einzuhalten.

Um das Infektionsrisiko zu minimieren, bleiben die Kinder möglichst bei einer Bezugsperson bzw. pädagogischen Fachkraft und in der gleichen Gruppe.

Hortkinder und pädagogisches Fachpersonal achten darauf, dass nach Möglichkeit der erforderliche Abstand von 1,5 Metern zur nächsten Person eingehalten wird.

Dies gilt für den Aufenthalt im Gebäude und auf dem Schulhof.

Das Tragen einer Schutzmaske wird empfohlen, ist aber zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Pflicht. Beim ganztägigen Tragen sind Wechselmasken erforderlich.

Die Anschaffung der Masken erfolgt eigenverantwortlich über die Elternhäuser.

3.1 Reinigung des Hortgebäudes

Die Reinigung aller Bereiche erfolgt von dem Dienstleister „Perfekta“ gemäß den vertraglichen Vereinbarungen entsprechend ihres Arbeitsplanes. Das anwesende Personal prüft die Einhaltung der Vorgaben des Planes. Auffälligkeiten, die bei der Reinigung aufgetreten sind, werden der Hortleitung sofort mitgeteilt. Der Reinigungs- und Desinfektionsplan ist hierbei genau zu beachten.

Es wird empfohlen einmal täglich die Oberflächen wie Tische, Türklinken, Treppengeländer mit einem handelsüblichen Reiniger (z.B. Seifenwasser) zu reinigen.

3.2 Lüftungsmaßnahmen

Die zur Benutzung geplanten Räume werden vor der Benutzung durch weites Öffnen von mehreren Fenstern gelüftet. Je nach Außentemperatur sind maximal zehn Minuten ausreichend. Bei Sommertemperaturen soll eine Dauerlüftung erfolgen.

Das Lüften der Räumlichkeiten ist vom jeweiligen pädagogischen Fachpersonal durchzuführen oder zu veranlassen.

Für die ausreichende Lüftung von Nebenräumen, der Flure und Toiletten sorgt das anwesende Personal.

3.3 Elternarbeit

Um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, muss auch der persönliche Kontakt zwischen Eltern und pädagogischem Fachpersonal auf ein Minimum begrenzt werden.

Notwendige Elterngespräche, Erteilung von Auskünften und ähnliches sollten in telefonischer Form stattfinden.

3.4 Esseneinnahme

Die Essensversorgung durch die Firma „Pension  am Wald“ erfolgt ab dem 04.05.2020. Bestellungen sind online ab der 18. Kalenderwoche möglich.

Essenzeiten während der Hortzeit finden innerhalb ihrer Gruppe statt.

3.5 Außenanlagen

Das anwesende pädagogische Personal überprüft täglich die Außenanlagen und besonders den Sandbereich auf Verunreinigungen. Infektionsgefahren gehen nicht nur von Tierkot, sondern auch von herumliegenden Lebensmittelverpackungen und Getränkebehältern, Taschentüchern usw. aus, wenn sie von Kindern zum Beispiel zum Spielen benutzt werden.

3.6 Abfallbeseitigung

Das anwesende pädagogische Fachpersonal überwacht die hygienisch einwandfreie Abfallbeseitigung, insbesondere der Taschentücher (auf Nutzung von Einmaltaschentücher ist zu achten).  Sämtliche Abfallbehälter sind täglich in die vorhandenen Container zu entleeren. Dies geschieht durch das Reinigungspersonal (siehe Reinigungsvertrag).

3.7 Verhalten bei Erkrankung eines Kindes

Das pädagogische Fachpersonal informiert bei auftretender Erkrankung des Kindes unverzüglich die Eltern.  Das betreffende Kind wartet bis zur Abholung im Forscherraum. Eine Beobachtung muss stets gewährleistet sein. Die abholende Person meldet sich telefonisch an.

3.8 Abholung von Kindern

Abholende Personen melden sich telefonisch an.

Kinder werden dann zur Infotafel geschickt.

Allgemeine Schutzmaßnahmen gegen Infektionen-Hygieneregeln

  • kontaktlose Begrüßung bzw. Verabschiedung
  • 1,5m Mindestabstand
  • regelmäßiges Händewaschen (mind. 20 Sek. mit Wasser und Seife)
    • vor und nach dem Essen
    • nach der WC-Benutzung
    • alle zwei Stunden
  • Niesen und Husten in Armbeuge
  • das Berühren von Mund, Nase und/oder Augen vermeiden
  • Papiertaschentücher verwenden; Entsorgung nach einmaliger Benutzung
  • Räume mind. alle zwei Stunden stoßlüften
  • beim Betreten der Einrichtung bereitstehendes Desinfektionsmittel verwenden

Haus der kleinen Forscher

Haus der kleinen Forscher

Im Hort möchten wir jedem Kind die Möglichkeit geben seine Interessen und Begabungen für Naturwissenschaft und Technik auf spielerische Art und Weise zu entdecken und somit auch einen Alltagsbezug herstellen.
Die Angebote unserer wöchentlichen Forscher-AG zielen deshalb auf die Entwicklung einer positiven Einstellung zu Naturwissenschaft und Technik, die durch Spaß, Freude, Neugier und Begeisterung geprägt ist, ab. Gefördert wird damit auch die allgemeine Kompetenzentwicklung unserer Kinder.

  • Neugierde und Begeisterung als Zugang zu Naturwissenschaft und Technik
  • Kinder gestalten den Lernprozess gemeinsam mit anderen Kindern sowie mit den pädagogischen Fachkräften
  • Förderung von weiteren Basiskompetenzen, wie zum Beispiel Lern-, Sprach- und Sozialkompetenz sowie Förderung der Feinmotorik
  • eine vielseitige Vernetzung zum Unterrichtsgeschehen wird somit ermöglicht

Zahlreiche Experimente führen die Kinder zum Thema Wasser, Luft, Energie, Strom und Elektrizität durch. 

Für die Durchführung und die intensive Dokumentation der Angebote in der Forscher-AG wurde unser Hort im Juni 2010 mit der Plakette „Haus der kleinen Forscher“ als eine der ersten Einrichtungen in Haldensleben zertifiziert. Die Re-Zertifizierung erhielten wir im April 2012 und 2014. Da diese alle zwei Jahre erneut verteidigt werden muss, ist es auch weiterhin unser Bestreben, gemeinsam mit den Kindern Projekte zu entwickeln, Wünsche und Vorschläge der Kinder aufzugreifen und zu berücksichtigen sowie gemeinsame Elternexperimentiernachmittage durchzuführen. Am 14.Oktober 2019 haben wir es wieder geschafft uns als "Haus der kleinen Forscher" zu zertifizieren. Unser aktuelles Motto im Hort lautet: "Von der Quelle bis ins Meer- Wasser neu entdecken". Die Kinder experimentieren und forschen zusammen mit Frau Kleinschmidt jeden Mittwoch.

Unsere Angebote


Die ersten Bilder sind bereits gestern bei uns angekommen. :-)


Wir haben uns wieder etwas Tolles für euch überlegt.

Am Zaun von unserem Hort findet ihr kleine Beutelchen mit tollen Saatkugeln. Diese könnt ihr im eigenen Garten unterbringen oder sie einfach verschenken. Wir wünschen euch viel Spaß damit.

Nachschub:-)


Euch ist Langweilig? Probiert doch mal diesen tollen Flieger aus. Die Materialien dafür habt ihr sicher alle Zuhause.


Unsere täglichen Angebote

In unserem Hort haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Freizeitgestaltung selbstständig zu bestimmen.
Sie probieren sich in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften und Projekten aus. 
Dabei verfolgen sie ihre Interessen und Bedürfnisse. Die Arbeitsgemeinschaften beginnen 13:30 Uhr und enden 15:00 Uhr.

 

Montag

Theater- AG

 

Hier treffen sich Kinder, die Spaß daran haben, einmal in eine andere Rolle zu schlüpfen und ihr schauspielerisches Können unter Beweis zu stellen. Vom szenischen Spiel, kleinen Sketchen bis hin zur Aufführung eines Theaterstückes ist alles möglich, wenn Freude am Verkleiden und Spielen vor Publikum vorhanden sind.

Ansprechpartner: Frau Lehrmann

Hortreporter

Unsere Hortreporter übernehmen den Job von Karla Kolumna der rasenden Reporterin. Sie fotografieren, stellen Fragen, dokumentieren und gestalten Wandzeitungen über den interessanten Hortalltag.

Ansprechpartner: Herr Fliegner

Dienstag

Fußball-AG

Jungs sowie Mädchen erwerben beim Training ein Verständnis für Regeln, fördern ihre Teamfähigkeit, soziale Kompetenz und natürlich motorische Fähigkeiten.

Raum: Sporthalle/ Fußballplatz  Ansprechpartner: Frau Wiesner

Nähstern

Unsere Kinder erlernen verschiedene Techniken, wie Nähen mit der Hand oder der Maschine, Stricken u.v.m.. Dabei fördern wir Feinmotorik, räumliches Denken und stellen verschiedene Materialien vor.

Raum: "Nähstern"   Ansprechpartner: Frau Cyprian

Mittwoch

(jede Woche finden zwei der unten aufgeführten Angebote statt)

Kinderparlament

Partizipation wird bei uns großgeschrieben.

Ansprechpartner: Frau Kroll

Die kleinen Forscher

Die Angebote unserer Forscher zielen auf die Entwicklung einer positiven Einstellung zu Naturwissenschaft und Technik ab. Spaß, Freude, Neugier und Begeisterung sind hierbei genauso wichtig wie die allgemeine Kompetenzentwicklung unserer Kinder.

Raum: Forscherraum   Ansprechpartner: Frau Kleinschmidt

Sport, Spaß & Spiel 

Bei diesem Angebot soll Spaß und Freude an Bewegung bei den Kindern geweckt werden. Die Förderung von verschiedenen Kompetenzen erfolgt spielerisch und praktisch nebenbei.

Raum: Sporthalle/ Fußballplatz  Ansprechpartner: Frau Richter

Kreativwerkstatt

Beim Malen und Gestalten sammeln die Kinder Erfahrungen mit verschiedenen Materialien und Arbeitstechniken im kreativem Bereich. Kinder werden selbstständig tätig und erleben sich als selbstwirksam, kreativ und kompetent.

Raum: "Kreativwerkstatt"  Ansprechpartner: Frau Kroll

Trommeln

Das gemeinschaftliche Trommeln, wie zum Beispiel auf einer Cajon bereitet Kindern Freude und fördert eine Vielzahl von Kompetenzen, wie ein verfeinertes Körperempfinden, Empathiefähigkeit und ein erhöhtes Selbstwertgefühl.

Raum: situativ        Ansprechpartner: Frau Richter

Donnerstag

Tanz-AG

Die Tanz-AG ermöglicht Kindern, ihr eigenes Körpergefühl zu entwickeln, mit Bewegungsmöglichkeiten zu experimentieren, neue Bewegungsformen auszuprobieren und in ihr Bewegungsrepertoire zu integrieren. Auch hier steht der Spaß im Vordergrund. Bei Festen und Feiern können die Kinder ihre einstudierten Tänze vor Publikum darbieten.

Raum: Turnhalle   Ansprechpartner: Fr. Nüse- Leichtenberger

Freitag:

Koch-AG

In Kooperation von Schulsozialarbeit mit dem Hort "Otto Boye" findet einmal wöchentlich eine Koch- AG  "Koch dich fit" statt. Es wird immer seltener gekocht und das Wissen über Lebensmittel, deren Herkunf und Zubereitung wird stetig weniger. Unsere gemeinsam gekochten Gerichte sind stets aus frischen und gesunden Lebensmitteln. Zum Abschluss der AG können alle ihr Werk genießen und es sich schmecken lassen.

Freitags finden immer spannende Angebote statt, bei deren Planung die Kinder mit einbezogen werden. Wünsche, Ideen und Interessen der Kinder werden dabei berücksichtigt.


Wir setzen auf Nachhaltigkeit !

Im Rahmen unserer Möglichkeiten versuchen wir in unserer Einrichtung weitestgehend auf unnötigen Plastikmüll zu verzichten.

Unserer Praktikantin S. Marks hat in der Zeit ihres Annerkennungsjahres dieses Thema gerne aufgegriffen und für uns ein super Imagevideo gedreht zu dem Thema.

 

 

 

Hortteam

Das sind wir:

Hortleitung - Regina Nüse-Leichtenberger

ist seit 2007 an der Grundschule "Otto Boye" im Hort tätig und hat im April 2018 die Leitung des Hortes übernommen.

Sie gestaltet täglich aufs Neue den Hortalltag, setzt Prioritäten und stellt sich Fragen:

  • Was ist jetzt für unsere Einrichtung wichtig?
  • Wo besteht Handlungsbedarf?
  • Was brauchen Kinder, Eltern, Kolleginnen und Kollegen?
  • u.v.m.

Fast täglich findet ein Austausch mit der Stadt Haldensleben (Träger der Einrichtung), sowie mit der Grundschule "Otto Boye" statt. Für alle Kinder und Eltern, die Kolleginnen und Kollegen ist sie ständig Ansprechpartner und immer präsent.

Außerdem bieten sie jeden Donnerstag den Kindern die Tanz- AG an.

 

Ständige Vertretung der Hortleitung - Stefanie Cyprian

ist seit 2012 im Team dabei und seit April 2018 ist sie die ständige Vertretung der Leitung des Hortes.

Sie betreut bei uns den Nähstern, welcher von den Kindern sehr gerne besucht wird. Mit den verschiedensten Stoffen und Materialien entstehen hier kleine Kunstwerke.

Ihre engagierte und offenen Art lockt die Kinder gerne zu ihr.  Für die Anliegen der Kinder hat sie immer ein offenes Ohr.

Kathrin Lehrmann

sie betreut die Kinder des Hortes "Otto Boye" seit 2008.

Jeden Montag gibt sie den Kindern die Möglichkeit in der Theater-AG in kleine Rollen zu schlüpfen und sich schauspielerisch zu betätigen.

Es werden Geschichten aus dem Alltag und auch Märchen umgesetzt.

Silvia Kleinschmidt

ist seit dem 01.11.2011 im Team.

Einmal in der Woche öffnet die Forscherwerkstatt ihre Tore mit ihr.

Ihr Anliegen ist es die Neugier und das Interesse der Kinder zu alltäglichen Phänomenen in diesen Bereichen auf spielerische Art und Weise zu wecken. 

Gabriele Richter

ist seit 2017 bei uns im Team. Mit ihrer sportlichen Art begeistert sie regelmäßig die Kinder mit kleinen Sportspielen.

Musikalisch ist sie dabei sich weiterzubilden und bietet den Kindern hier Trommelangebote an.

Martina Kroll

seit August 2018 betreut sie die Kinder des Hortes und unterstützt so tatkräftig das Team. 

Ihre Ausbildung an der "Evangelischen Fachschule für Soziale Berufe" in Wolmirstedt hat sie erfolgreich abgeschlossen und nun freut sie sich ihr erworbenes Wissen in der täglichen Arbeit anzuwenden.

Dienstags sitzt sie mit den Kindern aus dem Kinderparlament zusammen und  bespricht aktuelle Wünsche, Probleme und sonstige Anliegen der Kinder.

Ihr zweiter Arbeitsbereich ist der Kreativpalast, in dem sie mit den Kindern gerne neue Materialien und Techniken zum Gestalten ausprobiert.

Frank Fliegner

ist seit dem 16.04.2019 bei uns im Team. Er betreut jeden Montag die Hortreporter und arbeitet nach dem Motto "Mach´s mit, mach´s nach, mach´s besser".

Kerstin Karowski

hat im Sommer diesen Jahres ihre Ausbildung zur staatlich geprüften Erzieherin erfolgreich absolviert, und freut sich nun das Hort- Team der "Otto Boye" Grundschule in ihrem Alltag zu unterstützen.

Künftig wird sie Frau Kleinschmidt in der Forscherwerkstatt assistieren und dort neue Impulse einbringen.

Johanna Wolter

seit dem 01.08.2020 gehört sie zum Team des Hortes "Otto Boye".

Die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin absolvierte sie an der "Evangelischen Fachschule für Soziale Berufe" in Wolmirstedt.

Einmal in der Woche möchte sie gemeinsam mit den Kindern Zumba tanzen. Hier ist sie bestrebt sich in weiteren Punkten weiter zu bilden, um den Kindern das bestmögliche zu bieten.

Ihr Motto ist "fit und gesund"!

Termine

Termine 2020


                             

September

 

14.09.2020 Hortelternversammlung - 1.Klasse 18.00 Uhr -verschoben auf 16.09.-

18.09.2020 Geburtstagsparty - Wir feiern unsere Geburtstagskinder der Monate Juli, August, September- ist in Klärung-

30.09.2020 Willkommensnachmittag- für die ersten Klassen

                   Spiel, Spaß und Spannung für Groß und Klein -Wir kommen ins Gespräch bei Kaffee und Kuchen -ist in Klärung-

Oktober

19.10.2020 - 24.10.2020 Herbstferien

30.10.2020 Halloweenparty -ist in Klärung-

November

27.11.2020 Weihnachtsmarkt -ist in Klärung-

30.11.2020 Elternbasteln -ist in Klärung-

Dezember

11.12.2020 Geburtstagsparty - Wir feiern unsere Geburtstagskinder der Monate Oktober, November, Dezember -ist in Klärung-

21.12.2020 - 05.01.2021 Weihnachtsferien

                                              Der Betreuungsbedarf ist nachprüfbar zu belegen.

Bildergalerie

Unserer Horträume

Kommunikationszentrale

Tanz/ Theaterraum

In der Chilloutzone treffen sich die Kinder der 4. Klassen. Sie können hier lesen, Musik hören, Gesellschaftsspiele spielen oder einfach nur gemütlich zusammensitzen.

Entdecke deine Welt. In unserer Forscherwerkstatt wird geforscht und experimentiert.


Angebote

Unsere Kinder haben sich mal Experimente gewünscht.

Gesagt, Getan!


Pfingstferien 2020

Naturspaziergangsschätze

Wir haben uns eine Sonnenuhr gebaut....

...und da es ja auch mal regnet...auch einen Regenmesser.

Bei unserer Schnitzeljagd hatten alle Kinder einen riesen Spaß.

Sie waren mit Begeisterung auf Spurensuche und sind allen Hinweisen gewissenhaft nachgegangen.

Natürlich haben wir gemeinsam aus den Schätzen noch schöne Erinnerungsstücke hergestellt.