Gertrudium: Wo sich Musen und Ritter treffen ...

Nach der großartigen Besucherresonanz im letzten Jahr lädt Herzogin Gertrud von Haldensleben am 9. und 10. Juni erneut zum historischen Fest an die Wiege der Stadt im Landschaftspark Althaldensleben-Hundisburg ein. Auf den beiden Zeitinseln „Mittelalter“ und „Goldene Zwanziger“ des letzten Jahrhunderts hat sie wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.
Erfahren Sie HIER mehr dazu.
Für ganz ...  » weiterlesen

HUPE 2018 - toll war's

Monate dauerten die Vorbereitungen – Beratungstermine, Planung, Kopfzerbrechen. Aber es hat sich wieder gelohnt: Die HUPE 2018 war ein voller Erfolg.
Tausende große und kleine Gäste haben am 5. und 6. Mai die Gewerbeschau auf dem Markt in Haldensleben besucht und haben die Angebote von mehr als 100 Unternehmen in drei großen Zelten und auf der Freifläche bestaunt. ...  » weiterlesen

25 Jahre Straße der Romanik: Festtag an der Ruine Nordhusen am 13. Mai

Ruine Nordhusen – die schönste Wüstung Sachsen-Anhalts:
Ausstellungseröffnung und Festveranstaltung am 13. Mai
Im Rahmen des 25jährigen Jubiläums der „Straße der Romanik“ wird am 13. Mai um 11:00 Uhr im Museum Haldensleben die Sonderausstellung „Die Ruine Nordhusen und die Wüstungsforschung in der Region Haldensleben“ eröffnet. Zu diesem Anlass wird auch zu einem Fotowettbewerb rund um die Ruine aufgerufen.
Ab 14.00 Uhr ...  » weiterlesen

Jubiläum 100 Jahre Bauhaus - Haldensleben ist Korrespondenzstandort

„100 Jahre Bauhaus – Architektur der Moderne“ ist das Jubiläum, welches 2019 deutschlandweit gewürdigt wird. Sachsen-Anhalt ist als (Mit-)Wiege des „Geistes der Moderne“ mit seinem Unesco-Welterbestandort Dessau vorne mit dabei. Hier sind die meisten Bauten des klar strukturierten und auf Funktionalität ausgerichteten Baustiles zu finden, unter anderem die weltberühmten Meisterhäuser des Bauhaus-Direktoren ...  » weiterlesen

Nordhusen im Blickfeld der Wissenschaft

Von Weitem sah es aus, als bearbeite da jemand mit althergebrachtem landwirtschaftlichem Gerät den Boden gegenüber der Ruine Nordhusen. Bei näherer Betrachtung entpuppte es sich jedoch als wissenschaftliches Instrument, welches der Student der Ur- und Frühgeschichte der Uni Kiel Martin Schuart in dem 40 x 40 Meter großen abgesteckten Feld da in Meterbreite vor sich herschob.Unter Anleitung von Dr. Christoph ...  » weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | >