Inhalt

Kooperation für mehr Bewegung im Alltag älterer Menschen

Der Landkreis Börde und die Stadt Hal-densleben wollen jetzt gemeinsam mit der Landesvereinigung für Gesundheit Sachsen-Anhalt e.V. (LVG) mehr Bewe-gung in den Alltag von Seniorinnen und Senioren bringen. Dazu wurden unter dem Projekt-Titel: „Bewegungsraum – Auf- und Ausbau bewegungsorientierter, niedrigschwelliger Gesundheitsförderung und Prävention in der Kommune“, vor dem Jahreswechsel Kooperationen unterzeichnet.
Hintergrund: Im Alter zählt der Bewegungsmangel zu den Hauptrisikofaktoren für zahlreiche Volkserkrankungen wie Bluthochdruck, Stoffwechselstörungen und Diabetes. Zu den Gesundheitszielen des Landes Sachsen-Anhalt gehört es, diesen Risiken vorzubeugen. Ein wichtiger Baustein dabei ist die Bewegungsförderung. Denn viele alterstypische Erkrankungen können durch körperliche Aktivität vermieden oder positiv beeinflusst werden.
Bei der Projektumsetzung wollen die Kooperationspartner gesundheitsförderliche Maßnahmen für Seniorinnen und Senioren in der Stadt Haldensleben und Umgebung etablieren. Dazu gehört ein „AlltagsTraining im Quartier“ (ATQ), das künftig in Gemeindehäusern und Begeg-nungsstätten angeboten werden soll.
Bei der Schulung des Personals werden die Mitwirkenden von der LVG unterstützt. Auch das erforderliche Equipment wie Gymnastikmatten, Übungsbänder oder Igel-Bälle wird von der LVG kosten-frei zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wollen die LVG und der Landkreis Börde weitere Angebote schaffen, wie z.B. ein Bewegungsparcours oder Boule-Plätze, die ältere Menschen eigenständig nutzen können.
Anhand der erreichten Ziele und Erkennt-nisse sollen Empfehlungen für die Gestaltung einer gesundheitsfördernden Kom-mune abgeleitet werden.
Im Haldensleber Ortsteil Wedringen steht man schon in den Startblöcken, um sich an dem Projekt zu beteiligen. „Wir sind überzeugt von den positiven Effekten des Projekts und freuen uns sehr über das Angebot“ sagt Ortsbürgermeister André Wiklinski. Schon am 10. Februar werden der Förderverein „Dorfgemeinschaftshaus Wedringen e.V.“ und der Ortschaftsrat eine Kooperation mit der LVG unterzeich-nen. André Wiklinski geht fest davon aus, dass er zu diesem Termin auch eine engagierte Übungsleiterin vorstellen kann, die das Schulungsangebot der LVG nutzen wird.
Das Projekt wird bis zum 31.12.2021 von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Auftrag des BMG gefördert und ist Teil der Initiative „Älter werden in Balance“.