Inhalt

Geldsegen für Haldenslebens Jugendfeuerwehr

Ohne „Nachwuchs-Pflege“ kann eine Freiwillige Feuerwehr einpacken. Darum ist dieses Geschenk ganz besonders willkommen. Nicole Heinrichs von der Wohnungsbaugesellschaft Haldensleben (Wobau) und Kristin Preck von der Wohnungsbaugenossenschaft „Roland“ haben zusammengelegt und Haldenslebens Jugendfeuerwehr insgesamt 2000 Euro überreicht. Haldenslebens Dezernentin Andrea Schulz, Wehrleiter Frank Juhl und Feuerwehrmann Patrick Görke nahmen die Spende freudig entgegen.

Wie kam es dazu? „Es soll ein Dankeschön sein für die sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr und den beiden Wohnungsunternehmen“, erklärt Nicole Heinrichs. Dabei spricht sie nicht nur von Brandbekämpfung. Oft müssen auch Türen gewaltsam geöffnet werden, weil sich dahinter Personen in Not befinden könnten. „In solchen Situationen ist schnelles Handeln erforderlich“, sagt die Wobau-Abteilungsleiterin. „Das funktioniert nur, wenn man einen direkten Draht zueinander hat und die Verständigung reibungslos verläuft – zu jeder Tages- und Nachtzeit. Und das klappt einfach toll.“

Auch Kristin Preck lobt die enge und unkomplizierte Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und betonte, dass es den Kameraden hoch anzurechnen ist, dass sie bei ihren Einsätzen stets behutsam vorgehen. Was die Feuerwehr-Jugend nun von dem Geld anschafft, steht noch nicht fest. „Da wird uns ganz sicher etwas Sinnvolles einfallen“, sagt Patrick Görke.