Inhalt

Die Zuständigkeit für Befreiungen im allgemeinen Artenschutz liegt bei den Landkreisen bzw. den kreisfreien Städten.

Für die Erteilung artenschutzrechtlicher Ausnahmegenehmigungen ist das in Halle ansässige Landesverwaltungsamt als obere Naturschutzbehörde zuständig.

In folgenden Fällen liegt die Zuständigkeit jedoch auch bei den Landkreisen bzw. den kreisfreien Städten:

  • Elbebiber (Castor fiber albicus),
  • Hornisse (Vespa cabro),
  • Weißstorch (Ciconia ciconia),
  • Mehlschwalbe (Delichon urbica),
  • Mauersegler (Apus apus),
  • Schleiereule (Tyto alba),
  • Turmfalke (Falco tinnunculus),
  • Kranich (Grus grus),
  • Fischadler (Pandion haliaetus),
  • Rauchschwalbe (Hirundo rustica),
  • Dohle (Corvus monedula),
  • Feldhamster (Cricetus cricetus),
  • Fledermäuse (Chiroptera),
  • Ameisen (Formicidae),
  • Wildbienen (Apoidea) und
  • Orchideen (Orchidaceae)

Für besondere Ausnahmefälle ist hier eine Befreiung möglich.