Inhalt

Handwerkskammer Magdeburg
Konjunktur-Umfrage 2020

Im Bördekreis beurteilen 64 Prozent der befragten Handwerksbetriebe ihre Geschäftslage als gut. Das ist der höchste Wert im Vergleich zu anderen Landkreisen im Kammerbezirk.

Die Geschäftslage im Handwerk im Kammerbezirk Magdeburg erholt sich von den tiefen Einschnitten im Frühjahr des Jahres. Mit 56 Prozent beurteilt wieder mehr als die Hälfte die aktuelle Lage mit gut; 10 Prozent berichten von einer schlechten Lage. Der Geschäftsklimaindikator, bei dem auch die Erwartungen berücksichtigt werden, liegt mit 87 von 100 möglichen Punkten auf einem hohen Niveau, auch wenn noch Luft zu den Rekordwerten der Vorjahre bleibt. Im Frühjahr war der Indikator auf 67 Punkte abgestürzt. Das ist das Ergebnis der Herbst-Konjunkturumfrage, die die Handwerkskammer heute in Magdeburg vorlegte.

Eine konjunkturelle Stütze bleiben die Bauhandwerke, bei denen auch im Lockdown der Arbeitsbetrieb weitgehend normal verlaufen konnte. Im Bauhaupthandwerk können 73 Prozent der Betriebe von einer guten Geschäftslage berichten, im Ausbauhandwerk 64 Prozent. Die Auftragsbücher sind im Bauhaupt- und Ausbauhandwerk durchschnittlich für die nächsten 11 bzw. 10 Wochen gefüllt.

Komplette Pressemitteilung und Konjunkturbericht