Inhalt

Anträge können stellen:

  • kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen (KMU) sowie Freiberufler mit
    • Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland,
    • weniger als 250 Beschäftigten und
    • höchstens EUR 50 Millionen Umsatz im Jahr
      oder
    • einer Jahresbilanzsumme von höchstens EUR 43 Millionen

Weitere Voraussetzungen:

  • Sie müssen Ihre Maßnahme mit einem Experten für Energieeffizienz planen. Dieser Experte muss vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für die Bundesförderung im Programm Energieberatung im Mittelstand zugelassen sein.
  • Wenn Ihre Maßnahme entsprechend dieser Richtlinie gefördert wird, dürfen Sie keine öffentlichen Mittel anderer Förderprogramme des Bundes für gleichartige Maßnahmen (zum Beispiel entsprechende Beratungsprogramme) in Anspruch nehmen.