Inhalt

Etwa viereinhalb Jahre nach dem Ende der Förderungshöchstdauer (im Zweifel also der Regelstudienzeit) bekommen Sie vom Bundesverwaltungsamt einen Feststellungs- und Rückzahlungsbescheid, der unter anderem die Höhe Ihrer Darlehensschuld feststellt und Rückzahlungsmodalitäten bestimmt.

Um einen Teilerlass Ihres BAföG-Darlehens zu erreichen, müssen Sie einen Antrag beim Bundesverwaltungsamt stellen. Ihren Antrag stellen Sie bitte formlos oder am besten mit Hilfe des Online-Formulars, auf das im Modul „Formulare“ verwiesen wird. Der Antrag muss innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe des Feststellungs- und Rückzahlungsbescheides beim Bundesverwaltungsamt eingehen.

Nach Prüfung Ihres Antrages bekommen Sie vom Bundesverwaltungsamt einen Bescheid, der entweder Ihren Antrag ablehnt oder Ihnen einen Teilerlass gewährt. Wird Ihnen ein Teilerlass gewährt, können Sie dem Bescheid die Höhe des erlassenen Betrages und den neuen Tilgungsplan entnehmen.