Inhalt

Kita Max & Moritz: „Matsch & Moritz“ - Küche eingeweiht und Kinderhochzeit gefeiert

„Matsch & Moritz“ - Küche eingeweiht mit Sandsuppe und Grassalat

Die Kita Max und Moritz hat mit der Matschküche einen neuen Erlebnisort auf ihrem großzügigen Außengelände eingeweiht. Die Idee sei von dem Vater eines der Kinder an das Erzieherteam herangetragen worden, berichtete Einrichtungsleiter Henrik Hoffmann bei der Übergabe an die Kinder. Die Erzieher Marcus Rückborn und Martin Schröder haben die Idee dann innerhalb von zwei Wochen umgesetzt und in der Mittagspause und nach Dienstschluss die Matschküche aus Paletten zusammengezimmert. Dafür bekamen sie von Henrik Hoffman jeweils eine Medaille umgehängt, die sie als „Handwerker des Jahres“ ausweist. Die Küchenutensilien wurden von Eltern gespendet. Ein Kräuterkasten, der ja zu jeder Küche gehört, wird demnächst noch bepflanzt. Als nächsten Projekt, um die Spielfläche auf dem Außengelände noch abwechslungsreicher zu gestalten wird an einer Werkbank gewerkelt.

Kinderhochzeit: „Ja ich will“

In der Kita „Max & Moritz“ gaben sich die Kinder der Vorschulgruppe „Onkel Fritz“, zum Höhepunkt ihrer Kita-Zeit, das Ja-Wort. Drei Pärchen krönten ihre jahrelange Freundschaft und Zuneigung ganz traditionell in Brautkleid und Anzug. In Zusammenarbeit mit den Eltern organisierte das Erzieherteam Bianca Döde und Marcus Rückborn, dass Fest der Liebe. Mit Luftballons, einer üppig geschmückten Tafel, Rosenblättern und einer Torte, schritten die Pare, unter Musik und mit Brautstrauß, zum „Altar“. Unter den Augen aller anwesenden Mitglieder der Gruppe schworen sich die Paare ewige Treue, Freundschaft und Liebe. Nach dem Austausch der Ringe gab es sogar den traditionellen Hochzeitstanz. Dieser eröffnete die anschließende Feier mit viel guter Laune und reichlich Essen. Die Kita „Max&Moritz“ wünscht allen Paaren eine lange Freundschaft und viel Erfolg für die kommende Schulzeit.