Inhalt

Bauplätze im Osten der Stadt

Haldensleben macht (Bau-)Platz: 45 Eigenheimgrundstücke werden künftig an der Neuenhofer Straße im Nordosten der Stadt für Bauwillige zur Verfügung stehen. Nach dem Abschluss der archäologischen Voruntersuchungen steht nun der Baubeginn für die Erschließung an. Den ersten Spatenstich nahmen die stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Wendler und Mitglieder des Stadtrates vor wenigen Tagen vor. Entsprechend dem Bebauungsplan können insgesamt 35 Einfamilienhäuser in verkehrsgünstiger Lage entstehen, zusätzlich sind zwei Grundstücke für Reihenhäuser vorgesehen. Das Wohngebiet soll ökologisch verträglich über ein gemeinsames Blockheizkraftwerk der Stadtwerke und Nahwärmeleitungen beheizt werden.

In den letzten Monaten hatten indes die Archäologen das Heft des Handelns in der Hand: Über 550 Befunde, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesamtes für Archäologie in den letzten sechs Monaten untersuchen konnten, zeugen davon, dass das neue Wohngebiet immer schon ein beliebter Wohnplatz war: Vor allem aus dem Ende der Steinzeit und aus der frühen Bronzezeit konnten Zeitzeugen geborgen werden.

Nun aber läuft die eigentliche Erschließung: Auf dem Plan steht die Verlegung aller Ver- und Entsorgungsmedien, inkl. der Hausanschlussmöglichkeiten und der Bau eines Regenrückhaltebeckens. Anschließend wird die Erschließungsstraße gebaut, jedoch noch ohne Borde und Gehwege. Diese, aber auch die Grünflächen und der Spielplatz werden erst realisiert, wenn 75 Prozent der Eigenheime errichtet sind.

Ab Ende November, so schätzt das Bauamt, können die ersten Häuslebauer mit ihren Projekten starten.