Inhalt

Staatlich anerkannte Erzieher

Die Stadt Haldensleben sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

staatlich anerkannte Erzieher
(m/ w/ d)
(Vergütung nach Entgeltgruppe S 8a SuE TVöD mit 30 bis 35 Wochenstunden)

Es sind unterschiedliche Stellen im Rahmen einer regelmäßigen durchschnittlichen Arbeitszeit von 30 bis 35 Wochenstunden zu besetzen. Die voraussichtlichen und unverbindlichen Einsatzorte sind verschiedene unserer Kindertagesstätten (Kinderkrippe, Kindergarten) sowie der Hort Erich Kästner, der Hort der Grundschule Gebrüder Alstein und der Hort der Grundschule Otto Boye.
Die Stadt Haldensleben mit rund 20.000 Einwohnern betreibt insgesamt 10 eigene Kindereinrichtungen, davon 5 Kindertagesstätten für Kinder ab dem 1. Lebensjahr bis zur Einschulung, 1 Kinderkrippe, eine kombinierte Kindereinrichtung (Kita und Hort) vom 1. bis zum 12. Lebensjahr und 3 Horte.


Die Einrichtungen verfolgen in der pädagogischen Arbeit mit dem Kind einen ganzheitlichen, lebensbezogenen Ansatz und erfüllen die baulichen und personellen Vorgaben des Landesjugendamtes bzw. des Landkreises Börde.

Erwartet wird ein Nachweis der Berufsqualifikation zur staatlich anerkannten Erzieherin beziehungsweise zum staatlich anerkannten Erzieher oder einer Qualifikation gemäß § 21 Abs. 3 KiFöG LSA. Gesucht werden Personen mit Verantwortungsbewusstsein, Teamgeist, pädagogischem und organisatorischem Geschick und dem notwendigen Maß an Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität. Darüber hinaus erwarten wir die Bereitschaft zu intensiver und gruppenübergreifender Zusammenarbeit, ein kompetentes und wertschätzendes Handeln, das das Wohl des Kindes in den Fokus rückt und eine freundliche und offene Ausstrahlung.

Da die Stadt Haldensleben bestrebt ist, den Anteil männlicher Fachkräfte in der frühkindlichen Bildung zu erhöhen, werden Männer ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.


Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Mitglieder im Einsatzdienst der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Haldensleben werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, wenn nicht andere rechtlich schützenswerte Gründe überwiegen, die in der Person eines anderen Bewerbers liegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 19.02.2023 an die

Stadtverwaltung Haldensleben
Abteilung Verwaltungs-, Personalservice
und Informationstechnologie
Markt 20-22
39340 Haldensleben

Bewerbungen per E-Mail bitte nur im PDF-Format als eine Datei an Personalservice@Haldensleben.de senden.

Hinweis:

Unvollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Aus-wahlverfahren nicht einbezogen.

Eingangsbestätigungen werden ausschließlich per E-Mail versendet.
Zum Erhalt einer Eingangsbestätigung ist den Bewerbungsunterlagen zwingend eine E-Mail-Adresse beizufügen.

Vorstellungs- und Reisekosten werden nicht erstattet.

Datenschutzhinweise für Bewerber/-innen gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren finden Sie unter www.haldensleben.de / Datenschutz.

Nur wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, wird sie Ihnen nach Abschluss des Auswahlverfahrens zurückgesendet. Ansonsten werden die Bewerbungsunterlagen 3 Monate nach Ablauf der Stellenvergabe vernichtet.

Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen, auch elektronisch, erfassen und bis zu zwei Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Elektronisch eingereichte Unterlagen werden anschließend gelöscht.


Hieber

Bürgermeister

24.01.2023