40.000 Euro für Spielplatz-Neugestaltung am Stadtpark

DFer Spielplatz am Stadtpark: in den kreisrunden Feldeern werden später Spielgeräte stehen, umgeben von Sand.In jedem Jahr einen Spielplatz sanieren oder erneuern, das ist das selbstgesteckte Ziel der Stadt – vorausgesetzt die Möglichkeiten lassen es zu. In diesem Jahr wurde von den Mitarbeitern des Stadthofes der Spielplatz am Stadtpark, an der Bornschen Str. ausgewählt. „Die Spielgeräte sind die die Jahre gekommen und werden teilweise erneuert“, erklärt Stadthofleiter Raik Gaudlitz. Dazu gehören ein neuer Kletterturm, ein Mini-Karussell, eine Nestschaukel und auch Balancierhölzer.

„Rund 40.000 Euro sind für die Maßnahme vorgesehen“, so Raik Gaudlitz. Dafür gibt es allerdings mehr als nur Spielgeräte. Die Sandflächen werden auch erneuert. Das Gelände wird so modelliert, dass eine zweite Ebene entsteht, die Treppe wird umgelegt und ebenfalls erneuert und es wird ein nagelneuer Zaun errichtet. Im Herbst erfolgt dann noch eine ergänzende Spielplatzbepflanzung.
Einige Spielgeräte bzw. Teile wurden übrigens schon im Vorfeld abgebaut und sichergestellt. Zum Beispiel die Wippe und die Rutsche, sie werden nach Fertigstellung wiederverwendet.

Offiziell begonnen wurde die Baumaßnahme am 11. Juni  2018. Mit der Neugestaltung des Spielplatzes wurde eine Fachfirma beauftragt. Die teilte jetzt mit, dass die ursprünglich für Ende Juli geplante Fertigstellung verschoben werden muss - voraussichtlich auf Anfang September. Der Grund: die neuen Spielgeräte können leider nicht vor der 1. Septemberwoche geliefert werden.