stadt haldensleben_logo 2009 finalAmtsleiter/in Bauamt

Bei der Stadt Haldensleben ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Amtsleiter/in Bauamt unbefristet zu besetzen.

Die Stadt Haldensleben ist mit ca. 20.000 Einwohnern eine aufstrebende Stadt, attraktives Mittelzentrum und gleichzeitig anerkannt wirtschaftliches Zentrum im nördlichen Sachsen-Anhalt, ca. 30 Kilometer von der Landeshauptstadt Magdeburg entfernt. Die Stadt hat eine landschaftlich schöne waldreiche Umgebung und verfügt über ein reichhaltiges Kultur-, Freizeit- und Sportangebot. Sie besitzt eine gesunde Infrastruktur und hat alle weiterführenden Schulen und Bildungseinrichtungen am Ort.

Der/die Stelleninhaber/in ist zuständig für die Leitung und Koordinierung des Amtsbereiches Bauamt mit 17 Beschäftigten in den Fachbereichen Hochbau, Tiefbau, Stadtplanung und Bauverwaltung.
Neben der allgemeinen Leitungsfunktion liegen die wesentlichen Bestandteile dieser verantwortungsvollen Tätigkeit in der Steuerung der städtebaulichen Entwicklung, in der Bauleitplanung und Baudurchführung im Hoch- und Tiefbau sowie der Investitionsplanungen.

Aufgabenschwerpunkte:
• Verantwortungsvolle Leitung und Weiterentwicklung des Bauamtes
• städtebauliche Entwicklung, Stadtplanung und Aufgaben der Stadtsanierung und Städtebauförderung
• Entwicklung und Umsetzung planerischer Strategien und Konzepte sowie Betreuung großer Bauprojekte
• Wahrnehmung gemeindlicher Belange und bauordnungsrechtlicher Angelegenheiten (wie bei Beratungen mit Bauaufsichtsbehörden, der Erarbeitung von Stellungnahmen im Rahmen von Anhörungs- und Beteiligungsverfahren zu Bauanträgen und im Rahmen der Beteiligung von Trägern öffentlicher Belange unter Beachtung der Städteplanung, Baugesetze sowie weiterer Vorschriften)
• Wahrnehmung von Aufgaben als Straßenbaulastträger/Straßenbaubehörde
• Bauleitplanung und Bauplanungsrecht, Natur- und Landschaftsplanung
• Präsentation der Arbeit des Amtes in den politischen Gremien wie Stadtrat oder Ausschüssen, bei Bewilligungs- oder Genehmigungsbehörden, sowie Bürgerbeteiligung
• Beratung von Investoren
• Bearbeitung spezifischer Rechts-und Verfahrensfragen bis zum Abschluss des Vorverfahrens
• Umweltschutz
• Kommunaler Hoch- und Tiefbau
• Haushaltsplanung sowie Überwachung der Einhaltung der kosten- und termingerechten Abarbeitung des Haushaltsplanes
• Erarbeitung und Aktualisierung von fachbezogenen Satzungen
• Durchführung von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen, Umsetzung von umfangreichen und vielfältigen Vergaben (VOL/VOB/VgV, HOAI)
• grundsätzliche Abstimmung zu geplanten Investitions- und Unterhaltungsmaßnahmen
• Beantragung, Verwendung und Abrechnung von Fördermitteln
• Abschluss von Ingenieur-, Architekten-, Bau- und Erschließungsverträgen sowie städtebaulichen Verträgen

Anforderungsprofil:
• abgeschlossenes ingenieurtechnisches Studium (Diplom, Master) im Bereich des Hochbaus und/oder Tiefbaus/Stadtplanung/Architektur oder vergleichbare Erfahrungen
• umfassende Kenntnisse im Bereich der Hoch- und Tiefbauplanung sowie im Vergaberecht (VOL/VOB/VgV/HOAI)
• fundierte Kenntnisse im Bauordnungs- und Bauplanungsrecht
wünschenswert:
- Berufserfahrung in vergleichbaren Tätigkeitsfeldern
- anwendungsbereite Kenntnisse im Verwaltungs-, öffentlichen Haushalts- und Kassenrecht (Doppik), Vertragsrecht und angrenzenden, für die Aufgabenerfüllung erforderlichen Rechtsgebieten

Darüber hinaus:
• stabile Persönlichkeit mit unternehmerischer Grundeinstellung und ausgeprägter Management-, Sozial- und Organisationskompetenz, hoher Eigenmotivation sowie verbindlicher, konsequenter Überzeugungs- und Durchsetzungsfähigkeit
• hohe Flexibilität, gute Umgangsformen, sicheres Auftreten, Teamfähigkeit und Stressresistenz
• Übernahme von Führungsverantwortung
• Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten und Teilnahme an den Sitzungen der gemeindlichen Gremien außerhalb der üblichen Dienstzeit
• Entscheidungsfreude, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen
• Führerschein Klasse B

Die Anwendung von MS Office Programmen und die Bereitschaft fortwährender Fortbildung ist notwendig und setzen wir voraus.

Verschwiegenheit, ein souveränes Auftreten, Entscheidungsfähigkeit, Verhandlungssicherheit und -geschick und Einfühlungsvermögen sind unverzichtbare Voraussetzungen zur Besetzung dieser Stelle. Zudem werden Verantwortungsbewusstsein (insbesondere zur sparsamen und wirtschaftlichen Verwendung von Haushaltsmitteln), Serviceorientiertheit im Umgang mit Bürgern und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Hauptverwaltungsbeamten und dem Stadtrat der Stadt Haldensleben erwartet.

Die Einstellung erfolgt im Einvernehmen mit der Bürgermeisterin und dem Stadtrat als Beschäftigte/r nach der Entgeltgruppe 14 TVöD bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden bzw. eine Übernahme in das Beamtenverhältnis A 14 bei entsprechender Eignung ist nicht ausgeschlossen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt, sofern nicht in der Person einer/s Mitbewerberin/Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen per E-Mail bitte nur im pdf-Format als eine Datei an Personalservice@Haldensleben.de senden.
Nur wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, wird sie Ihnen nach Abschluss des Auswahlverfahrens zurückgesendet. Ansonsten werden die Bewerbungsunterlagen 3 Monate nach Ablauf der Stellenvergabe vernichtet.
Datenschutzhinweise für Bewerber/-innen gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren finden Sie unter www.haldensleben.de/datenschutz

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden in einem geschlossenen Umschlag mit dem Kennwort „Bewerbung 101-06/2018“ bis zum 03.08.2018 erbeten an die

Stadt Haldensleben
Personalservice (101-06/2018)
Markt 20-22
39340 Haldensleben