Haldensleben präsentiert seinen ersten Ferienpass - Beantragung bis 27. Juni

Hinten (v. li.): stellv. Bürgermneisterin Sabine Wendler, Hortleiterin Andrea Wolf.Vorn (v. li.): BI-Sprecherin Birgit Kolbe, Vanessa, Eric, Gisela Newiger Einmal kostenlos ins Rolli-Bad, drei Gratistickets für den Bus und 26 kunterbunte Seiten mit tollen Ferienangeboten – Haldenslebens erster Ferienpass ist da.

Die stellv.  Bürgermeisterin Sabine Wendler hat die Broschüre am 11. Juni gemeinsam mit der Leiterin der Abteilung Jugend und Sport, Gisela Newiger im Rathaus vorgestellt. Und weil der Anstoß für den Ferienpass von der Bürgerinitiative „Brennpunkt Haldensleben“ kam, wurde BI-Sprecherin Birgit Kolbe ebenfalls eingeladen.

„Wir freuen uns sehr, den Kindern und Familien dieses tolle Ferien-Angebot präsentieren zu können“, sagte Sabine Wendler. „Aus meiner Sicht ist die erste Ausgabe sehr schön geworden. Bestimmt wird das Angebot in den nächsten Jahren weiter ausgebaut werden. Aber jetzt wünsche ich mir erstmal, dass der Pass gut angenommen wird.
Birgit Kolbe war sehr positiv überrascht. „Diese schöne Gestaltung und was in dem Pass alles aufgelistet ist – damit ist das Ziel, viele der tollen Ferienangebote einmal aufzulisten, auf jeden Fall erreicht.

Ferienpass2018Das meinten auch die beiden Grundschüler Vanessa und Eric aus der 3a und 3b der GS Gebrüder Alstein. Sie waren mit Hortleiterin Andrea Wolf zur Ferienpass-Präsentation ins Rathaus gekommen und durften einen ersten Blick in den „Spaßkompass“ werfen.

„Was machst Du denn am liebsten“, fragte Sabine Wendler die kleine Vanessa. „Die antwortete promt: „Bus fahren“ und hatte alle Lacher auf ihrer Seite. Mit den drei Bus-Tickets ist für Vanessa der Ferienspaß garantiert. Eric ist mehr der Action-Fan und fand die Sportangebote vom „Kids & Co“ e.V. interessant.

Der Ferienpass gilt für die rund 1400 Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren mit Wohnort in Haldensleben und kann unkompliziert beantragt werden. Entweder persönlich im Bürgerbüro oder in der Abteilung Jugend und Sport (Raum: 315). Am einfachsten ist jedoch eine E-Mail mit Anschrift, Vor- und Nachname der Eltern, Name und Geburtsdatum des Kindes an rolf.koppenhoefer@haldensleben.de oder gisela.newiger@haldensleben.de. Kurz darauf werden die Ferienpässe im Briefkasten stecken.

Die Broschüre kann auch mit einem Klick auf das Cover heruntergeladen werden