Ferienspaß mit dem Ferienpass - Die Stadt bittet um weitere tolle Ferien-Termine

Zu den beliebtesten Ferienaktionen gehört auch das Schlauchbootfahren.Im Mai die Pfingstferien und keine sechs Wochen darauf die Sommerferien. Da wünschen sich so manche Eltern die eigene Schulzeit zurück.
Vom 28. Juni bis zum 8. August stehen im Sommer die Ranzen in der Ecke. Jede Menge Zeit, die es gilt auszufüllen – natürlich mit Faulenzen, aber auch mit spannenden Entdeckungen und lustigen oder  lehrreichen Dingen.
Doch was könnte das sein? Treffe ich da coole Leute hin? Kann ich vorher ausschlafen?
Die Antworten liefert in diesem Jahr der erste Haldensleber Ferienpass. Neben drei kostenlosen Bus-Tickets und einer Eintrittskarte für das Rollibad, wird es eine Übersicht mit Ferienangeboten von Jungendeinrichtungen, Vereinen und anderen Institutionen geben.

Und diese Broschüre soll natürlich so dick wie möglich werden. 25 Vereine und Einrichtungen haben die Mitarbeiter der Abteilung Jugend und Sport schon angeschrieben und deren Termine abgefragt. „Doch da geht noch viel mehr“, ist Abteilungsleiterin Gisela Newiger sicher. Sie bittet alle Akteure: „Schickt uns eure Ferien-Termine. Die Größe der Veranstaltung spielt dabei keine Rolle. Wir freuen uns über jeden Hinweis.“
Meldungen bitte mit Angaben zu Thema, Tag, Uhrzeit und Kosten per Mail an
gisela.newiger@haldensleben.de. Telefonische Anfragen unter: 03904 479330.

Der Ferienpass gilt für die rund 1400 Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren mit Wohnort in Haldensleben. Er kann ab dem 1. Juni 2018 unkompliziert im Bürgerbüro beantragt werden.