HUPE 2018! Anmeldungen noch bis 31. März möglich.

Die Uhr steht auf 5 vor 12 – es wird Zeit, zeig dich!

Rufen zum Mitmachen auf (v.li.): Lutz Zimmermann, Sabine Wendler, Franz-Ulrich Keindorff, Kerstin WeinrichJa, es ist schon wieder soweit: Hinter den Rathausmauern wird mit Vollgas die nächste HUPE vorbereitet. Am 5. und 6. Mai wird der Marktplatz in Haldensleben wieder zu einer riesigen Bühne, auf der regionale Unternehmen ihre Angebote präsentieren.

Jetzt der Appell an alle Händler, Gewerbetreibenden und Dienstleister:
„Macht mit und zeigt euch!“

Die ersten Eckdaten für die bevorstehende Leistungsschau wurden von der stellvertretenden Bürgermeisterin Sabine Wendler, der HUPE-Organisatorin Kerstin Weinrich und dem Abteilungsleiter Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Kommunikation, Lutz Zimmermann bekanntgegeben. Auch dabei: Barlebens Bürgermeister Franz-Ulrich Keindorff. Denn auf Basis einer Kooperation mit der Gemeinde Barleben findet die HUPE im jährlichen Wechsel mit den Ostfalentagen statt. So wird eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit zweier wirtschaftlich starker Standorte im Landkreis demonstriert.

Die diesjährige HUPE hält für Aussteller und Besucher einige Neuerungen bereit.
So erhalten Existenzgründer zum Beispiel ein besonderes Willkommensgeschenk. Sie können sich in einer speziell für sie eingerichteten Existenzgründer-Lounge präsentieren, ohne dafür Standgebühren zahlen zu müssen. Vorausgesetzt ihre Gewerbeanmeldung liegt zum ersten Tag der Veranstaltung nicht länger als zwei Jahre zurück. „Existenzgründung ist immer ein hartes Brot“, erklärt Lutz Zimmermann. „Dieses kostenlose Angebot ist aufgrund einer kleinen Satzungsänderung möglich, die der Stadtrat vorgenommen hat und soll als Starthilfe dienen.“

Außerdem wird es eine große Hängematte geben. Sie soll nicht zum Ausruhen einladen, sondern genau das Gegenteil bewirken. Unter dem Motto: „Raus aus der Hängematte“ wird sie gefüllt sein mit zahlreichen Job- und Wohnungsangeboten.
Was nicht fehlen darf, ist das Thema: „Haldensleben wird digital“ – mit Informationen, Ausblicken und Zukunftsvisionen.
Zahlreiche touristische Angebote wird der bewährte Reisemarkt bieten. Besucher werden auf den ADFC Jerichower Land sowie auf Vertreter etliche Gemeinden aus dem Umland treffen.
Ebenfalls werden wieder mehrere Autohäuser teilnehmen und es wird wieder ein Gewinnspiel durchgeführt.
In drei Zelten mit einer Gesamtfläche von rund 1000 Quadratmetern und auf der Freifläche auf dem Markt wird zum Entdecken eingeladen.

„Wir rechnen wieder mit rund 100 Ausstellern und mehreren Tausend Besuchern“, sagt Kerstin Weinrich. „Anmeldungen sind noch bis zum 31. März möglich.“ Die erforderlichen Formulare und weitere umfassende Informationen sind auf der Homepage der Stadt (www.haldensleben.de) sowie auf der Internetseite der Gewerbeschau www.hupe-haldensleben.de zu finden. Dort werden ebenfalls ab dem 15. März die bis dahin gemeldeten Teilnehmer bekanntgegeben.

„Das Zusammenwirken vieler Akteure birgt immer ein hohes Synergiepotential in sich“, sagt Sabine Wendler. „Darum hoffen wir auf eine rege Teilnahme und auf ein vielschichtiges Angebot.“
Das hofft auch Barlebens Bürgermeister Franz-Ulrich Keindorff: „Wir werden mit unserem Unternehmerbüro auf der HUPE vertreten sein und natürlich in unserem Amtsblatt und auch im nächsten Wirtschaftsblatt kräftig werben.“

Fragen beantwortet Ihnen gern:
Kerstin Weinrich,
Abteilung Stadtmarketing und Kommunikation,
Markt 20-22,
39340 Haldensleben
(Tel.: 03904 479-128, E-Mail: kerstin.weinrich@haldensleben.de).