Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zu aktuellen oder bevorstehenden Verkehrsbehinderungen in der Stadt Haldensleben:

  • Vom 25. Februar bis 8. März wird die Gröperstraße voll gesperrt. Grund sind Arbeiten der Stadtwerke an einigen Gas-Hausanschlüssen. Die Poller in den Bereichen Hagenstraße-Gröperstraße und Hagenstraße- Holzmarktstraße werden abgesenkt, so dass die Zufahrt zum Mehrgenerationenhaus EHFA und dem Parkhaus gewährleistet ist.
      
  • Die Heidestraße  - Verbindungstraße zwischen der B71 und der B189 - wird vom Sonntag, 24. Februar, 05:00 Uhr bis Mittwoch, 27. Februar 16:30 Uhr voll gesperrt.
    Grund ist eine Übung im Gefechtsübungszentrum Heer.
  • B 71
    Auf Grund des Brückenrückbaus an der B 71 zwischen "Otto-Kreuzung" und Dammühlenweg, wurde eine Umfahrung geschaffen, die am 16. April in Betrieb genommen wird und voraussichtlich bis zum 31.12.2019 bestehen bleibt.

  • Am 3. September 2018 begannen in Althaldensleben die Bauarbeiten an der Straße Am Ostergraben. Dabei werden zwischen Mühlenweg und Dammühlenweg der Gehweg und die  Fahrbahn ganz  bzw. teilweise grundhaft ausgebaut sowie die Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt. 

    Die Arbeiten beginnen mit einer Vollsperrung. Je nach Baufortschritt wird den Anwohnern die Zufahrt  zu den Grundstücken ermöglicht. Dauer der Arbeiten: Die ursprünglich für Anfang Dezember anvisierte Fertigstellung verzögert sich witterungsbedingt voraussichtlich bis Januar 2019, bei länger anhaltendem Frost u.U. bis Februar 2019.

  • In der Zeit von Sonntag, 27.01.2019 (5 Uhr) bis Mittwoch, 30.01.2019 (16:30 Uhr) ist die Heidestraße Straße für den zivilen Verkehr gesperrt.
    Unter anderem werden Kampfpanzer "Leopard", Schützenpanzer "Marder", Transportpanzer "Boxer" und "Fuchs" die Straße queren.
    In der Übung wird die „Operation verbundener Kräfte“ ausgebildet. Unterschiedliche Truppen- und Waffengattungen üben gemeinsam die Koordination von Feuer und Bewegung. Federführend ist das Panzerbataillon 203 aus Augustdorf. Beteiligt sind auch Soldaten aus Munster (Pazergrenadierlehrbataillon 92) sowie Soldaten aus Schwarzenborn (Jägerbataillon 1).
    Insgesamt sind rund 1000 Soldaten an der Übung beteiligt.
  • Wenn es das Wetter zulässt, beginnt ab dem 11. Februar 2019 im Haldensleber Ortsteil Süplingen an der Gabelung Bülstringer Weg/Grundweg der Einbau einer Löschwasserzisterne. Ein 15 Meter langer Stahlbeton-Tank (6m breit, 3,55m tief) muss im Boden versenkt werden. Fassungsvermögen: 200 Kubikmeter.
    Weil die Baugrube aus Sicherheitsgründen abgeböscht werden muss, wird sie an der Oberfläche die Maße von 26m x 17m haben.
    Je nach Witterung werden die Arbeiten etwa vier bis fünf Wochen andauern. Die Wertstoffcontainer werden für diese Zeit am Feuerwehrgebäude aufgestellt. Die beiden im Baufeld liegenden Bushaltestellen werden um ca. 20 Meter versetzt in den Grundweg.

Zu den Maßnahmen im Landkreis und in Sachsen-Anhalt erhalten Sie hier Informationen (externer Link)