Inhalt
Datum: 02.05.2020

Corona-Informationen für die Stadt Haldensleben

Stand 13. Mai, 12:00 Uhr

Am 12. Mai wurde die Verordnung zur Änderung der 5. Eindämmungsverordnung beschlossen. Diese ist hier hinterlegt.

Spielplätze geöffnet

Nachdem der Landkreis in einer Allgemeinverfügung die Nutzung der Spielplätze geregelt hat, sind diese in Haldensleben ab sofort jeweils von 8.00 bis 19.00 Uhr wieder geöffnet. Grundlage ist aber die Beachtung der vom Landkreis festgelegten Regeln. Unter anderem ist in der Verfügung festgelegt, dass ausschließlich Kinder bis 13 Jahren in Gruppen von maximal je bis zu fünf Kindern sowie deren Betreuungsperson die Spielplätze betreten und nutzen dürfen. Der Abstand von 1,50 Metern ist einzuhalten, Spiele, bei denen es zu körperlichem Kontakt kommt, sind nicht erlaubt. Die kompletten Regelungen werden durch den Stadthof bei den Spielplätzen ausgehängt. Die Einhaltung wird durch städtische Beschäftigte kontrolliert.

Seit dem 4. Mai gilt die fünfte Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt zur Eindämmung des neuartigen Corona-Virus, hier im Originaltext.

Die wichtigsten Neuerungen hier kurz zusammengefasst:

Lockerung der Kontaktbeschränkungen
Erlaubt sind Zusammenkünfte von bis zu fünf Personen , die nicht zum eigenen Hausstand gehören, auch für sportliche Aktivitäten im Freien, unter Beachtung der Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Öffentliches Feiern und Grillen bleiben untersagt, ebenso der Sportbetrieb in und auf allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie in Schwimmbädern. Ab 8. Mai kann der Landkreis das Betreten von Spielplätzen unter Auflagen genehmigen (§ 8, Abs. 4)

Seit 4. Mai haben Geschäfte mit über 800 Quadratmeter Verkaufsfläche unter zusätzlichen Auflagen wieder geöffnet. Auch Friseure, Kosmetiker, Nagelstudios und nichtmedizinische Massage- und Fußpflegepraxen dürfen ihre Dienstleistungen wieder anbieten. Öffnen dürfen auch Bibliotheken, Museen, Ausstellungshäuser. In Haldensleben dürfen damit auch die Stadt- und Kreisbibliothek und das Museum wieder Besucher empfangen.

Notbetreuung ausgeweitet (§14) - Gebühren ab Mai für betreute Kinder
Die Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Horten kann ab 4. Mai auch von alleinerziehenden Berufstätigen in Anspruch genommen werden.

Für den Monat Mai erhebt die Stadt Haldensleben nur die Elternbeiträge für Kinder, die die Notbetreuung in einer Kindertageseinrichtung in Anspruch nehmen. Dies entspricht dem gemeinsamen Runderlass des Ministeriums für Inneres und Sport und des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration. Für alle nicht betreuten Kinder werden keine Beiträge erhoben

Schulbesuch (§15)
Ab 4. Mai gilt dieser für die vierten Jahrgangsstufen der Grundschulen und die 11. Klassen, bei denen im Jahr 2022 der Abiturabschluss ansteht, für alle anderen Jahrgangsstufen ab 2. Juni. Im Zeitraum vom 6. bis 15. Mai finden sich die Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufen tageweise an den Schulen ein.

Besuche in Pflegeeinrichtungen ab 11. Mai wieder möglich
Ab 11. Mai dürfen Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen und in anbieterverantworteten Wohngemeinschaften von einer Person über 16 Jahre für eine Stunde am Tag besucht werden. (§9, Abs. 2)

Mundschutzpflicht ab Donnerstag, den 23. April 2020

Die Landesregierung hat eine Mundschutzpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr und beim Einkaufen beschlossen. Im Beschluss heißt es, dass ab Donnerstag (23.04.2020) „eine textile Barriere im Sinne eines Mund-Nasen-Schutzes“ getragen werden muss. Eine textile Barriere ist jeder Schutz, der aufgrund seiner Beschaffenheit geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln durch Husten, Niesen oder Aussprache zu verringern. Das ist unabhängig von einer Kennzeichnung oder zertifizierten Schutzkategorie. Ausreichend sind auch selbstgeschneiderte Masken, Schals, Tücher, Buffs und Ähnliches aus Baumwolle oder anderem geeignetem Material.

Notbetreuung

Anspruch auf Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen haben ab 4. Mai auch alleinerziehende Berufstätige in nicht systemrelevanten Berufen. Alle für die Notbetreuung anspruchsberechtigten Kinder werden in ihren vertrauten Einrichtungen weiterbetreut, soweit das aus Kapazitätsgründen möglich ist. Wegen der eingeschränkten Höchstzahlen für die Belegung kann es hier zu Änderungen kommen.
Hier können Sie das für den Landkreis einheitliche Formular für den Antrag auf Notbetreuung herunterladen.
Fragen und Antworten zur Kinderbetreuung sind auf dieser Seite des Ministeriums für Arbeit und Soziales gesammelt (Externer Link)

Schülerverkehr

Ab 4. Mai 2020 (Montag) gilt für die Schülerbeförderung im Landkreis Börde wieder der reguläre „Schulzeitfahrplan“. Wegen der Corona-Krise und der damit verbundenen bundesweiten Aussetzung des Schulbetriebes hatte der Landkreis Börde den Fahrplan der BördeBus VGmbH auf den „Ferienmodus“ umgestellt. Das bedeutet, dass die Linienbusse im Augenblick noch wie an einem regulären Ferientag verkehren.

Quarantäne für Einreisende ab dem 10. April 2020

Menschen, die  bis zum 4. Mai 2020 auf dem Land-, See- oder Luftweg aus einem anderen Staat in das Bundesland Sachsen-Anhalt einreisen, müssen sich, auch wenn sie über ein anders Bundesland eingereist sind, unverzüglich beim Gesundheitsamt ihres Aufenthaltsortes melden und sich in 14tägige häusliche Quarantäne begeben. Es gibt eine Reihe von Ausnahmen, im wesentlichen auf berufliche Gründe oder Durchreisen begründet.

Antrag auf Steuererleichterungen beim Finanzamt zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Corona-Virus

- Pressemitteilung des Ministeriums für Finanzen zum vereinfachten Antrag auf Steuererleichterungen
- Antrag auf Steuererleichterungen

Und bitte: Halten Sie Abstand. Nehmen Sie die behördlichen Anordnungen ernst! Im Interesse aller. 

Weitere Mitteilungen

Spielplätze werden ab 8. Mai wieder geöffnet. Die Allgemeinverfügung des Landkreises Börde dazu ist hier hinterlegt.

Sämtliche Hotels, Pensionen und andere Unterkünfte dürfen keine touristischen Reisenden mehr aufnehmen.

Sitzungen des Stadtrates und seiner Ausschüsse sowie der Ortsräte finden bis auf Weiteres nur eingeschränkt statt.

Der Wochenmarkt auf dem Hagentorplatz, der monatliche Regionalmarkt und der Markt auf dem Lindenplatz finden weiterhin statt. 

Abgesagt werden über den Zeitraum hinaus folgende Veranstaltungen: Das Altstadtfest, das Gertrudium, Kinderfest der Stadt Haldensleben (10. Mai), die Stadtranderholung, der Skater-Contest (16. Mai) und Beach am Markt (20. Juni)

Schließung und Einschränkungen öffentlicher Einrichtungen

Der Quartiermanager Sebastian Lopitz ist telefonisch unter 03904 489 145 oder per Mail unter stadtbuerohunger@t-online.de erreichbar.

Das Mehrgenerationenhaus EHFA ist für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Die Beratungsstellen sind nach Terminvereinbarung erreichbar.

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat sich auch die WOBAU Haldensleben dazu entschlossen, die öffentlichen Sprechzeiten zunächst bis zum 9. April 2020 auszusetzen. Daher bittet die WOBAU, alle Anliegen zunächst ausschließlich telefonisch, postalisch oder per E-Mail an die WOBAU heranzutragen.

Die Bibliothek kann ab 4. Mai wieder öffnen. Der Alsteinclub in der Kulturfabrik sowie die Jugendherberge bleiben geschlossen.

(Für ausgeliehene Medien fallen in dieser Zeit keine Mahngebühren an. Wer während der Schließzeit die Gültigkeit seines Benutzerausweises verlängern möchte, um digitale Medien aus der Onleihe auszuleihen, kann sich telefonisch (03904 49530) oder per Mail ( bibliothek@haldensleben.de ) an das Bibliothekspersonal wenden.)

Das Bürgerbüro sowie alle anderen Dienststellen der Stadtverwaltung sind ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung per Telefon oder Mail zu besuchen. Der Eingang erfolgt über das Rathaus Markt 22. Zudem muss die Selbstauskunft ausgefüllt werden, die Sie hier herunterladen können. Bitte prüfen Sie selbst, wie dringend Ihr Anliegen ist und ob Sie es nicht schriftlich, telefonisch oder per Mail klären können. Abzugebende Formulare können in unseren Briefkasten geworfen werden.

Das Kundencenter und Hauptgebäude der Stadtwerke bleiben für Publikumsverkehr ebenfalls geschlossen. Die telefonische, postalische und E-Mail-Erreichbarkeit ist gegeben.

Der Landkreis teilt mit, dass alle Kleinannahmestellen  ab dem 20. April wieder geöffnet sind.