Inhalt

Bürgerinformationen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Wohnungsbauförderung beantragen

Leistungsbeschreibung

Wenn Sie Wohneigentum erwerben, neu bauen oder modernisieren möchten, stehen Ihnen verschiedene staatliche Förderprogramme zu Verfügung:

 

Herrichtung leerstehenden Wohnraums

Für die Modernisierung und Instandsetzung leerstehender und teilweise leerstehender Wohngebäude in Sachsen-Anhalt können Sie als Eigentümer einen Zuschuss erhalten. Dieser beträgt 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben, maximal jedoch 10.000 EUR je Wohneinheit.

Gefördert werden vor allem:

  • Die Instandsetzung und Modernisierung
  • Änderung des Wohnungszuschnitts
  • Die Behebung baulicher Mängel
  • Lärmschutz
  • Wärmedämmung
  • Barrierefreier Zugang

Diese geförderten Wohnungen unterliegen der Mietpreis- und Belegungsbindung.

 

Aufzugsprogramm

Wenn Sie Ihr Wohneigentum barrierefrei umbauen lassen möchten, können Sie einen Zuschuss für bestimmte Maßnahmen erhalten. Der Zuschuss beträgt 50 % der förderfähigen Kosten, maximal jedoch 10.000 EUR pro Wohneinheit. Zu den förderfähigen Maßnahmen gehören beispielsweise

  • Nachrüstung oder Verbesserung der Aufzugsanlagen
  • Einbau von Treppenliften

 

Wohnraummodernisierung

Wenn Sie Träger von Investitionen an Wohngebäuden sind, haben Sie die Möglichkeit, ein zinsgünstiges Darlehen für die Wohnraummodernisierung zu erhalten. Die Wohngebäude sollen dabei unter den Aspekten des altersgerechten Wohnens (Mehrgenerationenwohnen und Barrierefreiheit) und des Klimaschutzes umgebaut werden. Neben selbst genutzten und vermieteten Wohngebäuden sind auch bisher nicht wohnunwirtschaftlich genutzte Gebäude förderungsfähig.

 

Bildung von Wohneigentum

Für die Neuschaffung und den Erwerb von Wohneigentum können Sie ebenfalls ein zinsgünstiges Darlehen bis maximal 65.000 EUR erhalten. Hierzu müssen Sie mindestens 2 Haushaltsangehörige sein und Ihr Einkommen darf die Einkommensgrenze nach dem Wohnraumförderungsgesetz um nicht mehr als 80 % überschreiten.

Wohnungsbauförderung in Haldensleben

Die Stadt Haldensleben macht Bau-Platz für junge Familien: Entsprechend einem Stadtratsbeschluss bieten die Stadt Haldensleben und die Wobau Haldensleben Grundstücke für junge Familien zum Kauf oder zur Erbbaupacht an. Als Faustregel gilt: Je mehr Kinder - je weniger Pacht! Einige wenige Grundstücke sind noch zu haben.

Wohnungsbauförderung: Städtebauförderung- Sanierungsgebiet

Darüber hinaus ist der Einsatz von Fördermitteln aus dem Stadtsanierungsprogramm möglich. Gefördert werden können Sanierungsmaßnahmen an der Gebäudehülle, also im Wesentlichen an Dächern, Fassaden, Fenstern und Außentüren. Die Förderung wird als pauschaler Zuschuss gewährt. Der Regelfördersatz beträgt bis zu 30 % der nachgewiesenen Sanierungskosten an der Gebäudehülle, bei Grundstü­cken in wichtigen städtebaulichen Bereichen (Magdeburger Str., Hagenstr., Bülstringer Str., Markt, Stendaler Str.) bis zu 40 %. Ferner können Sanierungsfördermittel auch für so genannte „Ordnungsmaßnahmen“ einge­setzt werden. Darunter ist die städtebaulich erforderliche Neuordnung bzw. Entkernung von Grundstücken zu verstehen, etwa zur Realisierung eines Ersatzneubaus oder zur Schaffung von Freiflächen oder Stellplätzen. 

Bei der Vorbereitung von Baumaßnahmen an privaten Grundstücken im Sanierungsgebiet sollte in jedem Fall zu einem möglichst frühen Zeitpunkt die kostenlose Beratung durch den Sanierungsträger in Anspruch genommen werden.

An wen muss ich mich wenden?

Bei allen genannten Fördermöglichkeiten ist das Förderberatungszentrum der Investitions-bank Sachsen-Anhalt Ihr Ansprechpartner vor Ort. Dort werden Sie beraten und unterstützt bei der Wahl der geeigneten Finanzierungsstrategie.

Rechtsgrundlage