Inhalt
Datum: 25.11.2020

Haldensleber Sternenmarkt
musste leider abgesagt werden

Nun wird der Marktplatz weihnachtlich geschmückt

Diese Nachricht zu verkünden, ist Sabine Wendler sichtlich schwergefallen. Am 25. November musste sie den Sternenmarkt 2020 offiziell absagen.

„Wir haben bis zum letzten Tag gewartet, weil der Sternenmarkt für uns als Stadt sehr wichtig ist“, erklärt die Haldenslebens stellv. Bürgermeisterin. „Mir persönlich tut das sehr, sehr leid. Gerade in der Vorweihnachtszeit, wenn alles so anheimelnd wirkt, freut man sich besonders auf den Sternenmarkt.“

Aber die Entscheidung ließ sich nicht vermeiden, u.a. weil die Stadtwerke den Aufbau der Eisbahn abgesagt haben. Und ohne Eisbahn wäre der Sternenmarkt kein Sternenmarkt mehr.

Antje Streck von den Stadtwerken hätte es sich auch gern anders gewünscht. „Wir bedauern die Entscheidung, aber es ist eine Entscheidung der Vernunft. Im Moment geht es darum, die Infektionen zu verringern.

Damit trotzdem Adventsstimmung verbreitet wird, soll der Marktplatz weihnachtlich gestaltet werden. Dazu gehört auch ein sehr schöner Weihnachtsmann-Postkasten, der tagsüber direkt vor der Rathaustür steht. Dort können Kinder ihre Wunschzettel, selbstgemalte Bilder, eigene Geschichten oder Grüße an den Weihnachtsmann einstecken. Und wer noch seine Adresse draufschreibt, bekommt auf jeden Fall Antwort vom Weihnachtsmann.

Als besondere Überraschung verschickt der Weihnachtsmann dazu noch ein tolles kleines Buch. „Darin sind 15 Kurzgeschichten des Haldensleber Schreibzirkels, wunderbar von Kindern illustriert“, erklärt Sabine Wendler und bedankte sich herzlich für diese tolle Idee bei Martina Wiemers, die den Schreibzirkel leitet. Die Büchlein werden außerdem im Bürgerbüro und auch vom Schreibzirkel selbst verteilt.

Die Kalenderfenster rings um den Marktplatz werden natürlich in diesem Jahr auch mithilfe einer historischen Feuerwehr geöffnet. Allerdings nicht zu einem festen Zeitpunkt. So soll vermieden werden, dass es zu größeren Menschenansammlungen kommt.

Wie im letzten Jahr wurden für den Sternenmarkt wieder hübsche Tassen angeschafft, die demnächst für zwei Euro zum Kauf angeboten werden.

Mit dem Wegfall des Sternenmarktes kann aus rechtlichen Gründen leider auch der verkaufsoffene Sonntag nicht stattfinden. Der war für den 6. Dezember geplant.