Inhalt
Datum: 11.09.2020

Literaturtage vom 18. September bis 4. Oktober

Auch wenn die Corona-Auflagen die Organisatoren vor so manche zusätzliche Herausforderung stellen, ist das Programm unter dem Motto "Literatur findet Stadt" mehr als ansehnlich. Bei 37 Lesungen an 21 verschiedenen Orten im Stadtgebiet und den Ortsteilen ist für jeden Geschmack und jede Altersgruppe etwas dabei. "Uns war es wichtig, auch in diesen Zeiten Literatur wieder für alle erlebbar zu machen und viele Akteure aus Haldensleben miteinzubinden.", betonte die stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Wendler bei der Vorstellung des Programmheftes.

In diesem Sinne bestreitet der Haldensleber Schreibzirkel um Martina Wiemers einige Lesungen mit selbst Verfassten zu verschiedenen Themen. Zum "Literatur-Atelier" mausert sich bei vier Lesungen das "Atelier für Mode und Stil" von Brigitte Klaus in der Bülstringer Straße. Ebenfalls gelesen wird im Stadtgebiet neben der KulturFabrik und der Stadt- und Kreisbibliothek im Museum Haldensleben, im Mehrgenerationenhaus "EHFA", im Stadt- und Kreisarchiv, bei den Stadtwerken in der "Villa Albrecht", im Keramikmalstübchen "AnGemalt", im Haus der Volkssolidarität, in der Gaststätte Richter, im "Aquarell", im "Cafè Einhorn", in der "Florissima" und in der "Villa Lilo".

Auf Schloss Hundsiburg werden Lesungen im Rahmen der Hochzeits- und Eventmesse "The Celebration" und während der Obsttage zu erleben sein. Auch in der Süplinger Kirche, in der Kapelle in Bodendorf, in der alten Fachwerkscheune der Lutherkirchengemeinde in Althaldensleben und im Dorfgemeinschaftshaus Wedringen findet Literatur sta(d)tt ebenso wie unter den alten Bäumen am Ohrestrand der ehemaligen Badeanstalt. 

Bücher stehen auch hoch im Kurs beim Bücherflohmarkt in der Stadt- und Kreisbibliothek vom 22. bis 24. September.

Zum Weinlese(n) und Moonlight-S(c)hopping mit literarischen, musikalischen und kulinarischen Genüssen wird am 25. September ab 17:00 Uhr in die Hagenstraße eingeladen.

Wer und was konkret wo zu erleben ist, ist in dem hier als PDF-Dokument hinterlegten Programmheft zu finden.
Auch das Gästeregistrierungsformular ist an dieser Stelle hinterlegt und kann zum Vorabausfüllen heruntergeladen werden.