Inhalt

Finissage in der Kunstgalerie

»Die Wunderbare Welt der Vielfalt - Malerei Karsten Berlin«

Datum:

24.07.2020

Uhrzeit:

19:00 bis 20:30 Uhr

Ort:

KulturFabrik Haldensleben

Ortschaft:

Haldensleben

Region:

Landkreis Börde

Termin exportieren

KulturFabrik Haldensleben

Fr, 24.07.20, 19:00 Uhr

Finissage in der Kunstgalerie: „Die Wunderbare Welt der Vielfalt – Malerei Karsten Berlin“

Ob Expressionismus, Impressionismus, Realismus oder abstrakte Kunst – wer Bilder bewundern möchte, die bekannte Kunststile vergangener Tage abbilden, muss dafür keine langen Wege in Kauf nehmen. Bis zum 31. Juli 2020 stellt Kunstmaler Karsten Berlin über 100 seiner Werke in der KulturFabrik Haldensleben aus und begeht damit seine größte Werkschau. Seine Bilder sind so vielfältig wie das alltägliche Leben, das dem Künstler als Motivation für sein künstlerisches Schaffen dient. „Der Alltag präsentiert sich mit einer wunderbaren Vielfalt, sodass ich die Ideen für meine Bilder aus meinem Lebensumfeld und den dabei ausgelösten Empfindungen entnehme“, sagt der gebürtige Gardelegener Karsten Berlin über seine Inspirationsquelle. Besonders erstaunlich: Der Kunstmaler kam erst vor einigen Jahren über einen Malkurs zur Malerei.  

Inzwischen hat Karsten Berlin autodidaktisch sein Repertoire an Maltechniken erweitert. Neben Öl- und Acrylmalerei setzt er auch Mischtechniken ein und nutzt andere Materialien, um Gefühle und Stimmungen individuell festzuhalten. Auch seine Ausdrucksweise zeugt von einer Vielfältigkeit und reicht von der gegenständlichen Malerei bis hin zum Realismus sowie der Abstraktion. Und das mit Erfolg: Seine Bilder verkaufen sich bis in das europäische Ausland.

 

Die musikalische Umrahmung der feierlichen Abschlussveranstaltung übernimmt das Duo Tubulatores aus Leipzig, die mit ihren Didgeridoo- und experimentellen Saxophonklängen die Vielfalt der Kunst unterstreichen. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten bis zum 31.07.2020 unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften zu sehen. Da wir aufgrund der geltenden Abstandregelungen nur begrenzt Gäste zulassen dürfen, wird eine Voranmeldung empfohlen. Der Eintritt ist frei, über eine Spende zur Förderung der kulturellen Vielfalt wird gebeten.