Inhalt
Datum: 26.06.2020

Auch der Haldensleber Stadtrat sagt: Pädiatrie und Geburtshilfe in Gardelegen muss bleiben!

Auch der Haldensleber Stadtrat sagt: Pädiatrie und Geburtshilfe in Gardelegen muss bleiben!
Im Hauptausschuss und am Rande der jüngsten Stadtratssitzung beschäftigten sich die Räte auch mit einem Thema, das nicht in ihre eigentliche Zuständigkeit fällt, jedoch viele Haldensleberinnen und Haldensleber beschäftigt:
In Gardelegen stehen derzeit die Kinderstation und die Geburtshilfe im Altmark-Klinikum zur Disposition. Nach der Schließung der entsprechenden Einrichtungen im AMEOS-Klinikum Haldensleben sind die Stationen in der Altmark für viele Eltern von großer Bedeutung. Das Angebot für Kinderheilkunde und die Geburtsstation genießen bei vielen einen guten Ruf als Alternative zu den Magdeburger Kliniken. Einhellig schlossen sich die Haldensleber Stadträtinnen und Stadträte deshalb einer Resolution ihrer Gardelegener Amtskollegen an, die den Schließungsplänen eine entschlossene Absage erteilten. Land und Landkreis seien ebenso gefordert, die Meinungsbildung zum Erhalt mit zu beeinflussen.