Inhalt

Ausstellung »Korrelationen. Malerei. Fotografie. Kunst»

Matthias Schöneburg, Sabina Grams und Anita Wolff

Beginn:

Datum: 07.05.2022Uhrzeit: 17:00 Uhr

Ende:

Datum: 02.07.2022Uhrzeit: 12:00 Uhr

Ort:

KulturFabrik Haldensleben

Kulturfabrik Alsteinklub

Gerikestraße 3 a
39340 Haldensleben

Ortschaft:

Haldensleben

Region:

Haldensleben

Karte anzeigen Termin exportieren

Vielen Kunstfreunden des Burgenlandkreises sind die KünstlerInnen bereits begegnet oder mit ihnen ins Gespräch gekommen. Damals stand jede noch für sich und ihre Kunst. Die Ausstellung in der KulturFabrik Haldensleben führt die drei KünstlerInnen nun zusammen.

Matthias Schöneburg studierte u.a. bei Werner Bub und Mareile F. Martin in Mannheim Malerei und schloss mit Diplom ab. Seit 2004 ist er freischaffend tätig. In seinen Arbeiten fügen sich Formen, Farben und Linien zu faszinierenden Bilderwelten, in denen sich erst auf den zweiten Blick die darin enthaltenen Botschaften und verborgenen Körper zu erkennen geben.

Sabina Grams, einst in Riga (Lettland) zu Hause, studierte an Rigas College für angewandte Kunst sowie an der Kunstakademie Lettland. Seit 2013 arbeitet sie als Fotografin im Studio „NinoFoto“ in Nebra. Ihre Fotos und Collagen verknüpfen heimische Landschaften mit traumhaften, idyllischen oder mystischen Objekten und Effekten zu ausdrucksstarken Szenen.

Anita Wolff absolvierte ein Fernstudium an der Züricher Kunstschule. Im Jahre 2006 eröffnete sie ihr eigenes Atelier in Naumburg. Hier, umgeben von Natur und dem Blick in das wundervolle Saaletal, entstehen ihre großartigen Aquarelle, die das Herz erwärmen und von Lebensfreude und Lebenslust künden.

Unter dem Namen „Korrelationen“ wollen Sie sich nun in der Kunstgalerie der KulturFabrik Haldensleben einem neuen Publikum stellen, aber auch dem bisherigen die Möglichkeit geben, sie auf ihren neuen Wegen zu begleiten.

In einer Retrospektive ihres jeweiligen Schaffens reflektieren sie sich selbst, treten aber auch in Korrelation untereinander. Verschiedenste Techniken und Themen treffen aufeinander, reiben sich oder ergänzen einander.









Die musikalische Umrahmung zur Vernissage übernimmt der Naumburger Saxofonist Jürgen Perl. Die Laudatio hält Wolfgang Lührs.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten bis zum 02.07.22 besichtigt werden.

Eintritt: frei, Spende zur Förderung der kulturellen Vielfalt erbeten. // Bitte achten Sie auf die aktuellen Zugangsregelungen.