Inhalt

elektronische Übermittlung der Steuererklärung und Bezug von Steuervordrucken


Als Bürgerin oder Bürger betreffen Sie militärische Angelegenheiten in der Regel nur im Zusammenhang mit Übungen der Bundeswehr sowie von NATO-Streitkräften.

Entschädigung für Übungsschäden der Bundeswehr können bei der zuständigen Standortverwaltung spätestens innerhalb von drei Monaten geltend gemacht werden. Anträge sind bei der zuständigen Gemeinde erhältlich. Für die Bearbeitung sämtlicher Schadensfälle nach dem NATO-Truppenstatut sind für die Bereiche Dessau und Halle die Oberfinanzdirektion Erfurt und für den Bereich Magdeburg die Oberfinanzdirektion Magdeburg zuständig.

Nachfragen und Beschwerden zum militärischen Flugbetrieb sind bei der Fluginformationszentrale im Luftwaffenamt Köln möglich.

Militärische Angelegenheiten wie die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr, Militärische Rechte der Einzelperson und Sicherheitspolitische Aufgaben fallen in den Zuständigkeitsbereich des Innenministeriums sowie des Landesverwaltungsamtes.

Rechtsgrundlage

§§ 80, 80a, 149 Abgabenordnung (AO)

§§ 25, 46 Einkommensteuergesetz (EStG)

§ 14, 27, 28, 31, 38 Körperschaftsteuergesetz (KStG)

§ 14 a Gewerbesteuergesetz (GewStG)

§ 18 Umsatzsteuergesetz (UStG)

§ 56 Einkommensteuerdurchführungsverordnung (EStDV)

Anträge / Formulare

Für die elektronische Übermittlung der Steuererklärung nutzen Sie bitte das Dienstleistungsportal der Steuerverwaltung unter www.elster.de.

Steuervordrucke finden Sie auf der Seite des Formular-Management-Systems (FMS) der Bundesfinanzverwaltung: www.formulare-bfinv.de. Für die Steuererklärungen, die gesetzlich angeordnet nur noch elektronisch abgegeben werden dürfen – wie z. B. die Gewerbesteuererklärung – sind allerdings keine Formulare mehr im Formular-Management-System hinterlegt.

Allgemeine Informationen

Für die elektronische Übermittlung von Steuererklärungen wurde das Dienstleistungsportal der Steuerverwaltung unter www.elster.de eingerichtet. Es bietet Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen, Vereinen und Organisationen in erster Linie die Möglichkeit der elektronischen Übermittlung der Steuererklärung aber auch Informationen zu vielen Steuervordrucken. Die elektronische und teilweise auch bereits papierlose Variante der Steuerklärung wird Ihnen kostenlos von der Finanzverwaltung zur Verfügung gestellt. Mit „ELSTER: Ihr Online-Finanzamt“ können Sie viele steuerliche Belange direkt und unkompliziert am PC, Smartphone oder Tablet erledigen. Dazu gehören neben der Anleitung zum Ausfüllen der Formulare Funktionen zur papierlosen Übermittlung der Steuererklärung an das Finanzamt, zur Berechnung der auf die erklärten Einkünfte entfallenden Steuer sowie zum Bescheide Abgleich.

Unter www.elster.de finden Sie daneben auch Informationen z. B. zur Einkommensteuererklärung, zur Gewerbesteuer- und Körperschaftsteuererklärung und auch zur Umsatzsteuer-Voranmeldung, zur zusammenfassenden Meldung, zur Lohnsteuer-Anmeldung, zur Lohnsteuerbescheinigung und zur Kapitalertragsteuer-Anmeldung. Die Steuervordrucke finden Sie auf der Seite des Formular-Management-Systems (FMS) der Bundesfinanzverwaltung: www.formulare-bfinv.de. Papiervordrucke liegen aber auch in jedem Finanzamt aus.

Für die Steuererklärungen, die gesetzlich angeordnet nur noch elektronisch abgegeben werden dürfen – wie z. B. die Gewerbesteuererklärung – sind allerdings keine Formulare mehr im Formular-Management-System hinterlegt.