Haldensleben auf der Tourisma - mit Roland, Rittern und Indianern…

Haldensleber Roland auf der TourismaDas vielfältige Spektrum an kulturellen und touristischen Angeboten der Stadt  wurde Anfang Januar traditionell auf der Tourisma in Magdeburg präsentiert. Der Gemeinschaftsstand mit Flechtingen erfreute sich guten Besucherzuspruchs. Örtliche Akteure wie der Haldensleber Roland, die Tempelritter und die Süplinger Indianer & Cowboys setzten spezielle Akzente und vermochten so, das Interesse noch einmal zu verstärken.

Schwerpunkte der touristischen Werbung in diesem Jahr sind unter anderem die Ersterwähnung des Haldensleber Rolands vor 600 Jhren und das 100jährige Bauhausjubiläum. Bei diesem ist Haldensleben Haldensleben Korrespondenzstandort mit dem Pflegerdorf der ehemaligen Landesheilanstalt. So widmet sich zum Beispiel der diesjährige kulturgeschichtliche Osterspaziergang des Aller-Ohre-Vereins am 22. April diesem Thema und beleuchtet die „Infrastrukturellen Bauten der Landesheilanstalt Haldensleben“ näher.

Karl May & Co am MessestandIn die dritte Runde gehen diesem Jahr die Karl-May-Tage am Süplinger Canyon: „Unter Geiern“ wird am 10. Und 11. August mittendrin-statt-nur- dabei  zu erleben sein – dazu gewährten die Süplinger schon mal einige Eindrücke, unter anderem auch mit Filmaufnahmen der 2018er Inszenierung.

2019_Titel_GGV

Stark nachgefragt waren die Veranstaltungskalender der Stadt sowie von Schloss Hundisburg, aber auch andere Publikationen wie das Gastgeberverzeichnis und die Broschüre Kultur-Landschaft Haldensleben- Hundisburg wurde gerne mitgenommen. Das Informationsmaterial zum archäologischen Entdeckerpfad „Zeitspuren“ und zum Naturerlebnispfad stieß ebenfalls auf großes Interesse bei den Besuchern.

Das Gastgeberverzeichnis 2019 bietet wieder umfassende Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Übernachtungsmöglichkeiten und das nicht nur für Auswärtige. Auch Einheimische sind herzlich eingeladen, sich hier ebenfalls von den Ausflugs- und Freizeittipps inspieren zu lassen. Beim "Klick" auf das Titelbild ist das in "Echtzeit" auch hier an Ort und Stelle möglich. Die gedruckte Version ist im Wobau-Bahnhofcenter und im Bürgerbüro zu bekommen.