Gertrudium: Herzogin Gertrud präsentiert den neuen Roland-Darsteller

Herzogin Gertrud von Haldensleben (Mitte), der neue Roland-Darsteller Heiko Kracht (2. v.r.) mit Goldschmied Hartwig Dorendorf (links), Falkner Gerhard Teuber aus Satuelle (2.v.l.) und geistreich-geistlichem Mönchsbeistand (rechts)Das diesjährige Gertrudium steht in den Startlöchern und hat neben der bewährten Mischung Mittelalter & Goldene Zwanziger einige Neuerungen zu bieten:

So wird der neue Roland-Darsteller Heiko Kracht aus Satuelle der Herzogin Gertrud von Haldensleben nicht nur bei der offiziellen Eröffnung mit der stellvertretenden Bürgermeisterin am Samstag um 13:00 Uhr zur Seite stehen.

Zudem zeigt sich die Herzogin in neuem, edlem Gewande, welches eine Haldensleber Designerin eigens für sie entworfen und geschneidert hat. Der zum Teil aus Seide bestehende Stoff wird der hohen gesellschaftlichen Stellung, welche die die Herzogin seinerzeit innehatte, deutlich besser gerecht. Ebenfalls neu wird das Zelt sein, in dem die Herzogin Audienz gewährt – in den Stadtfarben blau-gelb spiegelt sich einmal mehr die Verbundenheit der namensgebenden historischen Persönlichkeit mit der Stadt.

Auch einem hoch aktuellen Thema wird beim Gertrudium neu Rechnung getragen – Plaste- und Müllvermeidung im Interesse des Umweltschutzes. Eine temporäre Wasserleitung wird die Getränkeanbieter mit Wasser zum Spülen versorgen und damit die Einweg-Wegwerfbecher vom Gelände verbannen.

Neu aufgelegt wird auch ein auf dem Szenenfest zum 1050jährigen Stadtjubiläum gern und viel genutztes Angebot: Fahrten mit der Postkutsche durchs Gelände und Teile des Stadtteils Althaldensleben.

Die Veranstaltungszeiten sind Samstag vom 12:00 bis 23:00 Uhr und Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei und alles Wissenswerte zum Fest findet sich unter www.haldensleben.de/Kultur/Gertrudium