Stadtverwaltung beteiligte sich am bundesweiten Vorlesetag

Die 2. stellvertretende Bürgermeisterin Carola Aust liest Kindern aus der Kita Märchenburg vor. Mit dabei die Erzieherinnen Dagmar Kwasny (li.) und Corinna Hannemann.Seit 2004 an jedem dritten Freitag im November rufen DIE ZEIT, Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung bundesweit dazu auf, Kindern die Freude am Lesen vorzuleben.
In diesem Jahr fand der bundesweite Vorlesetag am 16. November statt.
Fast 700.000 Vorleser und Zuhörer haben sich mit Aktionen in Gemeinden, Schulen, Kitas, Bibliotheken und anderen Einrichtungen beteiligt. Mit dabei: Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey, bekannte TV-Journalisten, Musiker, Autoren, Schauspieler und –Mitarbeiter der Haldensleber Stadtverwaltung. Sie lasen u.a. in Kindergärten und Grundschulen der Stadt und berichteten von tollen Veranstaltungen mit begeisterten Zuhörern.

Die Kinder der Kita Märchenburg vor dem Rathaus.Für 19 Knirpse aus der Kita Märchenburg wurde es besonders spannend. Sie wurden von der 2. stellv. Bürgermeisterin Carola Aust im Rathaussaal empfangen.
Nach dem die kleine Nele verkündet hatte, dass sie nur noch sieben Mal Schlafen muss bis zu ihrem Geburtstag, folgte das süße Kita-Ritual: Ohren reiben und mit dem Finger über den Mund streichen. Dann wurde es mucksmäuschenstill im Saal und die 4- bis 6-jährigen lauschten ganz aufmerksam den Worten von Carola Aust.
Die las aus insgesamt drei Kinderbüchern vor. Darunter auch das Buch über den kleinen Flori und seine beiden Begleiter „Guter Drache & Böser Drache“. Wobei der böse Drache nicht wirklich böse ist, sondern Floris Beschützer …
Im Anschluss gab es noch Saft und Süßigkeiten und ein Gruppenfoto auf der Rathaustreppe.