Stadtliteraturtage:  Literatur und Genuss im Einklang auf der „Weinmeile“ in Haldensleben

WeinLese(n) Stadtliteraturtage 2018Süffiger Wein und leichte Canapés gebettet in wohlklingende Texte und Töne  – danach Kunst und Cocktail im Museum und anschließend shoppen im Mondlicht. Da breitet sich sanft ein Klang von „Dolce Vita“ (süßes Leben) aus.

Zum Glück: Es braucht keine Italienreise, um in diesen Genuss zu kommen. Lediglich etwas Geduld – bis zum Freitag, den 21. September um 18 Uhr. Denn da heißt es: WeinLese(n) auf der Hagenstraße in Haldensleben zwischen Bücherkabinett Fricke und dem Hagentorplatz.

Bei diesem besonderen Programmpunkt der Stadtliteraturtage laden im Herzen der Innenstadt mehrere Weinstände zum Flanieren und Genießen ein. Außerdem werden u.a. warme Delikatessen, leckere Käsesorten, Poffertjes und Frischgebackenes angeboten. Und auch für die Freunde von Hochprozentigem wird gesorgt sein.

Musikalisch empfangen der aus Haldensleben stammenden Straßenkünstler Jack Haunt und das Duo Martha Laux und Jan Kosyk die Besucher. Während der eine die Gäste mit sonnigem Gesang direkt an den Strand führt, widmen sich die anderen in ihren Texten den großen Fragen des Lebens.

Die ersten Köstlichkeiten gibt’s schon ab 17 Uhr. Der offizielle Startschuss fällt um 18 Uhr mit dem Auftritt der Trommelgruppe der Gebrüder Alstein Schule auf dem Postplatz.

Nur einen Katzensprung davon entfernt, um 19 Uhr, wird Sachsen-Anhalts Minister für Kultur im Museum erwartet, zur Eröffnung der Ausstellung der Grafikerin Xenia Fink, die sich als Stipendiatin der Kunststiftung des Landes intensiv mit dem im Museum befindlichen Nachlass auseinander setzte.

Gegen Mitternacht soll die Veranstaltung dann ausklingen.