Appell der Arbeitsagentur: Potentiale von Langzeitarbeitslosen nutzen

Logo Agentur für Arbeit „Unternehmen sollten bei der Personalsuche auch Bewerberinnen und Bewerber in Betracht ziehen, die eventuell eine intensivere Einarbeitung benötigen, da ihre letzte berufliche Tätigkeit schon etwas länger zurück liegt“, erklärt Matthias Kaschte, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Magdeburg in einer aktuellen Presseerklärung. Ein Eingliederungszuschuss an den Arbeitgeber gleicht Erschwernisse bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter aus, heißt es darin.

Allein im Agenturbezirk Magdeburg sind derzeit fast 6000 offene Stellen gemeldet. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen (Menschen, die länger als ein Jahr arbeitslos sind) liegt bei 6861.

„Die Gründe für die Langzeitarbeitslosigkeit der einzelnen Betroffenen sind sehr individuell, deshalb lohnt es sich in Zeiten des Arbeitskräftemangels sowohl für die Menschen als auch für die Betriebe die vorhandenen Potentiale zu heben“, so Kaschte weiter. Arbeitgeber die betroffenen Personen eine Chance geben, können so neben der Leistungsbereitschaft der Bewerberinnen und Bewerber auch von der finanziellen Förderung profitieren.

Weitere Infos und Kontaktdaten finden Sie in der Mitteilung der Agentur für Arbeit Magdeburg.