Letzte Handgriffe für das Tempolimit auf dem Waldring

Ein Stadthof-Mitarbeiter befestigt die Schilderkombination für den Waldring an ein Halterohr.Im Stadthof laufen die letzten Vorbereitungen für die Einrichtung der Tempo-30-Strecke auf dem Waldring zwischen Alvensleber Str. (B245) und Süplinger Straße (L42).
Die schon im letzten Monat angekündigte Geschwindigkeitsbegrenzung wird mit dem Aufstellen der entsprechenden Schilder wirksam. Das wird bis spätestens Freitag (19.01.) passiert sein. Danach gilt das Tempolimit von Montag bis Freitag in der Zeit von 6 bis 17 Uhr.

Hintergrund: Der genannte Bereich liegt innerhalb der beiden Fußgängerüberwege nahe Rollibad und Beber Apotheke und verläuft entlang der Grundschule Erich Kästner, der Ev. Sekundarschule und einer Kita. Zahlreiche Kinder und Jugendliche sind hier morgens und nachmittags unterwegs – und die gilt es zu schützen. Denn als Verbindungstraße zwischen B245 und L24 wird der Waldring auch durch den Fernverkehr genutzt.

Warum erst jetzt Tempo 30?
Eine Änderung der Straßenverkehrsordnung macht es möglich (§45, Abs. 9). Die Neuregelung hat die bisherigen hohen Hürden für Tempolimits auf innerörtlichen Hauptverkehrsstraßen entschärft, insbesondere für die Bereiche vor Schulen.

Hinweis: Die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung wird verstärkt kontrolliert.