Sternsinger im Haldensleber Rathaus begrüßt

Bu: Die Sternsinger vor dem Rathaus mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Sabine Wendler (hi.: 2.v.li.) und der Dezernentin Andrea Schulz (hi.: 3.v.li.)  Am 9. Januar empfingen Haldenslebens stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Wendler und Dezernentin Andrea Schulz die Sternsinger im Haldensleber Rathaus. Die Kinder kamen in Begleitung mehrerer Eltern sowie Pfarrer Winfried Runge von der katholischen Pfarrei St. Christophorus. Gemeinsam sangen sie mehrere Lieder und sammelten Geld für Kinder-Hilfsprojekte. Ihr Motto in diesem Jahr: „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“

„Wir freuen uns sehr über euren Besuch und finden es bewundernswert mit wieviel Mühe ihr euch für hilfsbedürftige Kinder einsetzt“, dankte Sabine Wendler der Sternsinger-Schar und unterstützte die Aktion mit einer Spende der Stadt.

Im Anschluss brachte Pfarrer Runge noch die Segensinschrift „20*C+M+B+18“ an der Rathaustür an. Dabei stehen die Buchstaben C, M, B für die lateinischen Worte „Christus mansionem benedicat“ („Christus segne dieses Haus“).