Von Olln bis in die Innenstadt – neue Stadtbuslinie startet am 10. Dezember 2017

Foto (v.li.): Marego-Geschäftsführer Bernd Adelmeyer,  Dorita Erdmann (Geschäftsführerin BördeBus), Marego-Fahrkarte(r) Carlo (Corinna Knigge), Marego-Angebotskoordinator Christopher Pätz, Haldenslebens stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Wendler.       Mit dem Fahrkarte(r) auf dem Sofa ­– so bequem kann Warten sein!
Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 startet die Haldensleber Stadtbuslinie von Grund auf neu. Vorgestellt wurde das in Gemeinschaftsarbeit entstandene, neue Buskonzept in wohnlich-kuscheliger Atmosphäre. Haldenslebens stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Wendler empfing dazu den Marego-Fahrkarte(r) und alle Beteiligten im „Wartehäuschen“ der Marktplatz-Haltestelle – „eingerichtet“ mit Tisch, Teppich, Sofa und frischen Blumen.
„Wir haben in den vergangenen Monaten zahlreiche Herausforderungen bewältigt und können nun ein Verkehrsangebot mit vielen Verbesserungen und noch mehr Qualität anbieten“, sagt der Marego-Angebotskoordinator Christopher Pätz als verantwortlicher Planer. „Mit der neuen Stadtbuslinie gibt es mehr Direktverbindungen und zusätzliche Haltestellen für eine bessere Erreichbarkeit und kürzere Wege.“ Dazu sind die Busse von 4.30 Uhr bis 23.40 Uhr auf Achse, länger als zuvor. „Sie müssen intensiv suchen, bis sie andere Städte finden, die ein vergleichbares Angebot bieten“, so Christopher Pätz stolz.
Noch wichtiger für Haldensleben ist die Integration von Althaldensleben (Olln) in die neue Linienführung. Der Stadtteil kann nun bequem ohne umzusteigen erreicht werden. Die Busse fahren dort zukünftig über die Neuhaldensleber Straße bis zum südlichen Stadtteilrand. Auf derselben Straße geht’s dann wieder retour – nach einem großen Bogen über die Mittagstraße, die Gräwigstraße und die Hundisburger Straße.
Ebenfalls neu: „Die Schleifenfahrt am Süplinger Berg fällt weg“, erklärt BördeBus-Geschäftsführerin Dorita Erdmann. Die neue Linie führt nur noch durch das Wohngebiet und nicht mehr über den unteren Waldring. Dafür gibt es auf der Strecke zwei neue Haltestellen. Eine an der Einfahrt gegenüber vom Rollibad und die zweite an der Kita Max&Moritz. „Wir sind gespannt, wie die Neuerungen bei den Fahrgästen ankommen“, sagte Dorita Erdmann und wünscht allen eine gute Fahrt.
Marego-Geschäftsführer Bernd Adelmeyer wies bei der Gelegenheit darauf hin, dass alle Marego-Tickets ab und nach Haldensleben natürlich auch im Stadtbus gültig sind. Außerdem: „Dieses Gemeinschaftsprojekt macht sehr gut deutlich, dass Marego nicht nur in Magdeburg sondern auch in der Region tätig ist.“
Abschließend sprach auch Sabine Wendler den Akteuren sowie dem Landkreis ihren Dank aus. „Ich freue mich sehr, dass wir mit der neuen Buslinie unseren Bürgerinnen und Bürgern mehr Mobilität ermöglichen.“

Eine Übersicht der neuen Linienführung und Fahrpläne finden sie in der Bröschüre zur Stadtlinie und auf der Internetseite der BördeBus Verkehrsgesellschaft mbH (www.boerde-bus.de).

Fahrkarten gibt es : Beim Fahrpersonal, im Bahnhofscenter Haldensleben, am Automaten am Bahnhof Haldensleben, im marego-Onlineshop www.marego-ots.de und über die Handyticket-App Easy.GO.

Preisbeispiele:

Einzelfahrt innerhalb Haldenslebens: 1,60 Euro
Einzelfahrt Haldensleben – Magdeburg: 5 Euro
Abo-Monatskarte (persönlich): innerhalb Haldenslebens: 37,28 Euro/Monat
Abo-Monatskarte (persönlich): Haldensleben – Magdeburg: 105,65 Euro/Monat
Senioren-Abo-Monatskarte: (gesamtes marego-Gebiet): 50 Euro/Monat