Zehn WM-Medaillen: Haldenslebens stellvertretende Bürgermeisterin ehrt Casting-Sportler

Von links: Jens Spindler, Daniel Pfeiffer, Erek Kelterer, Sabine Wendler, Nathali Strauch, Christin Pfeiffer    Mit zehn WM-Medaillen waren sie so erfolgreich wie nie zuvor – diese vier Casting-Sportler hätten allen Grund sich etwas einzubilden. Bei ihrem Besuch im Haldensleber Rathaus war davon aber nichts zu spüren.
Die stellvertretende Bürgermeisterin hatte die sympathischen Mitglieder des Kreisanglervereins Haldensleben e.V. / Integrativer Sportverein Haldensleben 05 e.V. nebst Trainer eingeladen, um allen zu ihren bemerkenswerten Erfolgen zu gratulieren.

Das meiste Edelmetall errangen die Sportler in unterschiedlichen Disziplinen bei der Erwachsenen-WM im polnischen Szamotuly (30.08.- 03.09. 2017): Nathali Strauch wurde gleich zweifache Weltmeisterin, gewann einmal Silber und zweimal Bronze. Erek Kelterer, der zugleich Bundestrainer der Damen ist, kehrte mit einer Gold- und einer Bronzemedaille zurück und Christin Pfeiffer holte einmal Silber und einmal Bronze. Ihr „kleiner“ Bruder, Daniel Pfeiffer, hatte zuvor bei den Weltmeisterschaften der Jugend in Bratislava (20.07.-23.07.2017) zusammen mit der Jugendnationalmannschaft die Bronzemedaille erkämpft.

„Hinter diesen Medaillen steckt jahrelanges, hartes Training. Zu diesen hervorragenden Leistungen kann man sie alle wirklich nur beglückwünschen“, sagte Sabine Wendler. Als Zeichen ihrer Anerkennung überreichte sie allen Sportlern ein Präsent.

Abschließend gab sie dem Leiter des Landesleistungsstützpunktes, Jens Spindler, einen Dank an alle Trainer mit auf den Weg. „Natürlich haben auch sie einen sehr großen Anteil am Erfolg ihrer Schützlinge“, so die stellvertretende Bürgermeisterin.

Casting (abgeleitet vom engl. Cast = z.dt. Wurf) ist eine Disziplin des Angelsports. Dabei geht es um Weit- bzw. Zielwerfen mit an der Angel befestigten Gewichten. Das erste Turnier wurde 1864 in den USA ausgetragen. Das erste Turnier in Deutschland fand 1923 in Berlin statt.