Einschränkungen im Geschäftsablauf der Kreisverwaltung

Ein Blick in den Eingangsberiech des neuen Verwaltungsgebäudes. Foto: Uwe Baumgart Der Umzug der Kreisverwaltung Börde von der Gerikestraße 104 in die Bornsche Straße 2 macht die Abschaltung des Datenverarbeitungsnetzwerkes der Behörde erforderlich. Ein neues Rechenzentrum wird in Betrieb genommen. In Folge dessen kommt es zwischen dem 13. und 20. Oktober 2017 zu Einschränkungen im üblichen Geschäftsablauf. Zudem sind die bekannten Kommunikationsmöglichkeiten mit der Kreisverwaltung Börde nicht umfassend nutzbar, teilt der Landkreis mit.
Die Kfz-Zulassungs- und Führerscheinstellen in Haldensleben und Oschersleben bleiben vom 16. bis 18. Oktober 2017 geschlossen.

Insgesamt umfasst der Umzug der Kreisverwaltung vier Phasen. Eine Übersicht aller umzugsrelevanten Informationen hat der Landkreis in einer Mitteilung zusammengefasst. Sie können das Dokument hier öffnen oder finden es auf der Internetseite des Landkreises unter: www.boerdekreis.de