Investitionsbank Sachsen-Anhalt fördert Barrierefreiheit und Energieeinsparung

Logo Investitionsbank Sachsen-AnhaltNeues Förderprogramm für mehr Barrierefreiheit

Eigentümer können ab sofort Aufzüge, Treppenlifte oder Rampen an Wohngebäuden nachrüsten und dafür einen Zuschuss in Höhe von 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben (max. 10.000 Euro je Wohnung) erhalten. Eine Förderung über das „AUFZUGSPROGRAMM“ der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, das am 11. August 2017 an den Start ging, ist sowohl für Privatpersonen als auch private und gewerbliche Vermieter sowie Wohnungsunternehmen möglich.

Ausführliche Informationen dazu erhalten Interessierte hier (externer Link).

Förderprogramm „Sachsen-Anhalt ENERGIE“ konkretisiert

Mit dem Programm „Sachsen-Anhalt ENERGIE“ unterstützen das Land Sachsen-Anhalt und die Europäische Union Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und der Nutzung erneuerbarer Energien in Unternehmen. Die Förderung erfolgt in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses (max. 500.000 Euro). Die Höhe richtet sich nach Unternehmensgröße und Fördergegenstand.

Die Programminhalte wurden nochmals konkretisiert. Mit der Förderung sollen Projekte unterstützt werden, die in einem angemessenen Verhältnis zur Investition Energie einsparen. Als maßgebliche Schwellenwerte gelten dabei:

- unterer Schwellenwert Förderintensität Energieeffizienz: 0,10 Euro/kWh
- oberer Schwellenwert Förderintensität Energieeffizienz: 1,50 Euro/kWh

Voraussetzung ist eine umfassende Expertenanalyse der vorhandenen Energiesparpotenziale im Unternehmen. Es muss ein Energieaudit oder Energiemanagementsystem nachgewiesen werden.

Mehr zum Förderprogramm „Sachsen-Anhalt ENERGIE“ gibt es hier (externer Link).

 

Fragen zu den jeweiligen Förderprogrammen der Investitionsbank Sachsen-Anhalt beantworten die Förderberater unter der kostenfreien Hotline (08 00) 56 007 57.

www.ib-sachsen-anhalt.de