Ganz neu - ganz weiß(er Garten): Sommerfest zum Abschluss der Neugestaltung

Ein Blick in den Weißen Garten am 21.07.2017

Aktualiserung zur Einweihung - Bitte beachten:
Wegen des unbeständigen Wetters wird bei Regen oder Sturm das Kulturprogramm zur Einweihung des Weißen Gartens im Mehrgenerationenhaus EHFA stattfinden. Die kurze offizielle Einweihung findet aber auf jeden Fall vor Ort im Garten statt. Treffpunkt ist also in jedem Fall der Weiße Garten.

Wenn etwas Außergewöhnliches geschaffen wurde, sollte man es gebührend feiern.
Darum sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, wenn am 18. August 2017 ab 19 Uhr der „Neue Weiße Garten“ in Haldensleben mit einem Sommerfest wiedereröffnet wird.
140.000 Euro wurden in das frühere „Club“-Gelände an der Bülstringer Straße investiert, um den Weißen Garten in seiner ursprünglichen Form der Vergessenheit zu entreißen und eine neue, einzigartige Wohlfühloase erblühen zu lassen. Ein besonderer Ort, im Zentrum der Stadt und dennoch abseits des Trubels – kostenlos nutzbar für jedermann, als Erholungsort, als Kulisse für Hochzeitsfeiern, Liederabende oder andere Veranstaltungen.

Was macht den Weißen Garten so einzigartig?
„Wir haben mit Hilfe von Pflanzen „Gartenzimmer“ geschaffen, die jeweils kleine Ruheinseln bilden“, beschreibt Garten- und Landschaftsplanerin Susan Krüger, die Gestaltungspläne. „Herausragend dabei ist, dass der Garten die Handschrift der Landschaftsarchitektin Petra Pelz trägt.“

Petra Pelz hat eine weltweite Fangemeinde. Sie hielt schon Fachvorträge in Amerika und Chile, erhielt 2005 den Landscape Design Award in Tennessee (USA), 2010 den Buchpreis der Deutschen Gartenbaugesellschaft und ihr Name taucht bei fast jeder Landesgartenschau in Deutschland auf. Unter ihrer Anleitung haben Mitarbeiter des Stadthofes im Mai rund 1800 Staudenpflanzen in die Erde gebracht. Darunter Lavendel, Pfingstrosen, Storchschnabel und Sonnenhut – natürlich alles in Weiß. Weitere Blumenzwiebeln kommen noch im Herbst dazu.

Petra Pelz: „Ich bin fast 25 Jahre lang selbstständig und habe sogar schon zur Fußball-EM 2012 mehrere Tausend Quadratmeter vor einer Fußball-Arena in der Ukraine mitgestaltet. Aber einen weißen Garten hab ich zum ersten Mal bepflanzt. Eine tolle Idee.“

Landschaftsarchitektin Petra Pelz im Mai beim der Bepflanzung des Weißen Gartens mit einer Kiste »Storchschnabel«Petra Pelz und Susan Krüger sind natürlich am Eröffnungsabend anwesend und stehen für Fragen zur Verfügung. Außerdem werden Gäste aus der Rosenstadt Sangerhausen begrüßt. Der Geschäftsführer der Rosenstadt Sangerhausen GmbH Uwe Schmidt und die Rosenprinzessin Julia I. werden vor dem Hintergrund einer bevorstehenden touristischen Kooperation zwischen der Stadt und dem Rosarium, eine weiße Kletterrose pflanzen. Näheres zu der bereits installierten Granitskulptur erfährt man vom Künstler Bernd Pielemeier aus Seggerde persönlich.

Weitere Teilnehmer werden sein: Stadträte, Mitarbeiter der Stadtverwaltung und Vertreter der ausführenden Baufirmen.

Nach der offiziellen Einweihung durch die 2. stellvertretende Bürgermeisterin Carola Aust, können sich die Besucher auf Musik vom Duo „HANDGEMACHT“ freuen und mit Ihren Stichworten die Schlagfertigkeit des Improvisationstheaters Tapetenwechsel“ aus Magdeburg herausfordern. Es wird einen „erlesenen“ Ausblick auf die bevorstehenden Stadtliteraturtage geben und der aus dem TV bekannte Haldensleber Koch Sascha Oldenburg verkauft vitales, sommerliches Fingerfood.

Der „Weiße Garten“ ist über die Tordurchfahrt (Bülstringer Str. 12) zu erreichen, neben der Galerie Einhorn.